Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15250



Komm hol das Lasso raus, wir spielen Bauer und Indianer...! Ja, der "fleißige Pferdewirt" Philipp ist schwer damit beschäftigt, seinem charmanten Zahntechniker Veit das lustige Landleben schmackhaft zu machen. Erst wird er der toleranten Familie vorgestellt, danach dem niedlichen Schweinchen und den sehr fotogenen Hundchen. Anschließend wird erst mal zünftig aufgesattelt und eine ordentliche Runde geritten. Auf den stattlichen Pferden natürlich. Und einen ersten kleinen zärtlichen Knutscher (ohne feuchte Zunge) gibt es für die neugierige Kamera oben drauf.

Da aber die brabbelige Inka Bause mit ihren unsinnigen Klischee-Moderationen aus dem Off nur sehr schwer zu ertragen ist, gibt es hier jetzt die Gelegenheit, die schönsten Momente der zweiten Folge in wohltuend ländlicher Stille mit schönen Bildern in einer Galerie zu bewundern. Fortsetzung folgt...



#1 Lapushka
  • 26.10.2011, 14:17h
  • Und in China ist ein Sack Reis umgefallen.
    Ich fand es in den normalen Medien schon albern, dass sowas immer noch eine Extra-Erwähnung wert ist, aber hier...?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Planlos
  • 26.10.2011, 15:25h
  • wemm intersiert dieser mist...ich will den dreck mit heten nicht sehen und mit schwulen auch nicht !!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 26.10.2011, 16:02h
  • Meine Güte, gönnt den beiden doch auch mal was! Wie heißt es immer "Das Glück hat viele Neider!"
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Lapushka
  • 26.10.2011, 16:17h
  • Antwort auf #3 von FoXXXyness
  • Ich gönne ihnen das absolut, ich finde es nur irgendwie..."dämlich" dass in der heutigen Zeit immer noch aufgehorcht wird (und das sogar auf einer schwul/queer/was auch immer Seite), wenn zwei Männer sich küssen und dass das einen Extra-Artikel wert ist so als ob das ein absolutes nie dagewesenes erwähnenswertes Highlight wäre, obwohl sich bei Bauer sucht Frau ständig Leute küssen.
    Der eine Typ mit dem Leistenbruch hat seiner überrumpelten Angebeteten ja sogar schon gleich die Zunge in den Hals gesteckt, aber gut, das war ja hetero, das ist ja normal und nicht ungewöhnlich, anders und auffällig.
    Obwohl man nach Normalität bestrebt ist und danach dass die Leute es irgendwann eben nicht mehr als aussergwöhnliche Besonderheit ansehen.
    Ein schwuler Kuss (allein "schwuler Kuss" klingt doch schon selten bescheuert. Es ist einfach nur ein Kuss) und dann auch unter Beteiligung eines Landwirts, oh mein Gott, das muss man ja schon fast in der Tagesschau bringen
  • Antworten » | Direktlink »
#5 der bauerAnonym
#6 David77Anonym
  • 26.10.2011, 17:47h
  • Wahrscheinlich ist die Klammer in der Meldung "Und einen ersten kleinen zärtlichen Knutscher (OHNE FEUCHTE ZUNGE)"
    die eigentliche News. Möglichst nur dezent andeuten, dass es Zärtlichkeiten geben könnte - mehr kann man dem Zuschauer nicht zumuten. Dass Mann schneller zur Sache kommt, das passt ja nicht zur ansonsten üblichen möglichst asexuellen Darstellung des schwulen Mannes, wie es hier oft an den Medien kritisiert wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FloAnonym
  • 27.10.2011, 09:45h
  • Natürlich ist Bauer sucht Frau Unterschichtenfernsehen. Und natürlich hat RTL das schwule Paar nicht als politisches Statesment gewählt, sondern um einen gewissen Voyeurismus zu bedienen.

    Aber man sollte eines nicht vergessen:
    jede (positive) mediale Darstellung von Homosexualität ist Gold wert. die RTL-Gucker erreicht man nicht mit theoretischen Abhandlungen über Homosexualität. Wenn Sie aber sehen, dass sogar "der RTL" Schwule ins Programm nimmt und dass Schwule ganz sympathische Leute sind, dann ist das wirklich Gold wert.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 eMANcipationEhemaliges Profil
  • 27.10.2011, 12:48h
  • Antwort auf #7 von Flo
  • Ich stimme dir absolut zu, obwohl man BsF nicht als pures Unterschichtenfernsehen betrachten kann, schliesslich wohnen in Deutschland nicht 8 Mio Unterschichtangehörige.

    Aber die positive Darstellung von Schwulen ist wirklich Gold wert, denn gerade in der Unterschicht bzw. unteren Mittelschicht ist die Ablehnung von Homosexualität am Größten. Eine positiv, wenn auch sehr voyeuristische Darstellung fördert Toleranz.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 LadyGrellProfil
  • 28.10.2011, 04:47hKrefeld
  • Also niedlich sind die zwei schon, das muss man ja neidlos zugeben. Und fotogen auch, die Bilder sind traumhaft... ob das alles Zukunft hat und ob es wirklich um Liebe geht bei dieser Sendung ist eine andere Sache... es ist nunmal in erster Linie Unterhaltung.
    Obwohl es sicherlich lustiger wäre, würde Hape Kerkeling die Sendung moderieren. Nur hat der Mann einen Ruf zu verlieren
  • Antworten » | Direktlink »
#10 eMANcipationEhemaliges Profil