Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15285
  • 02. November 2011, noch kein Kommentar

60 Floorfiller auf drei CDs: "The Annual 2012"

Die neue Dance-Compilation von Ministry of Sound bietet auf drei CDs die bekanntesten Stars der Szene und die heißesten Newcomer.

Von Carsten Weidemann

Schließt sich irgendwo eine Tür, öffnet sich andernorts ein Fenster. Während also bald die Tore des Jahres 2011 hinter uns ins Schloss fallen, gewährt dir Ministry of Sound bereits jetzt einen Blick durch das Fenster des Jahres 2012 und lässt eine verheißungsvolle Brise ein, die dich den Sound des neuen Jahres schmecken lässt.

Der Anfang weiterer zwölf Monate voll spannender neuer Veröffentlichungen aus dem Bereich elektronischer Tanzmusik steht bevor, und mit der alljährlichen und weltweit best verkauften Dance-Compilation-Reihe "The Annual" vermag Ministry of Sound schon seit langer Zeit der geneigten Hörerschaft einen umfassenden Ausblick auf das zu bereiten, was ihr bevorsteht.

Wo der eine einen beinahe sehnsüchtigen Blick zurückwirft, wagt man in Berlin stattdessen lieber einen hoffnungsfrohen Blick in die Zukunft und legt dir zahlreiche große Künstler ans Herz, von denen bald noch Größeres zu erwarten ist.

Aktuelle Clubhits und ganz besondere Remixe

"The Annual 2012" bietet auf ganzen drei CDs die bekanntesten Stars der Szene und die heißesten Newcomer, aktuelle Clubhits, ganz besondere Remixe gepaart mit topaktuellen Versionen der besten Tunes von heute und morgen. Die einen bewegen uns bereits seit Wochen, die anderen werden uns durch die kommenden 365 Tage und alle vier Jahreszeiten begleiten.

Von Fedde Le Grand und DJ Antoine über Laidback Luke, Example und Moby bis zu Paul Kalkbrenner, Boys Noize und Nicky Romero bietet die neueste Ausgabe der erfolgreichsten Compilationreihe aller Zeiten einen bunten Strauß elektronischer Tanzbarkeit und damit 60 Floorfiller sondergleichen. Wer morgen mitreden möchte, kommt heute an diesem Stück Musikgeschichte nicht vorbei.