Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15298

Goliath Wallpaper Of Fame

Ein Bravo-Starschnitt in sexy

  • 04. November 2011, noch kein Kommentar

Das Posterbuch zum Thema "Classic Male Nudes" widmet sich dem Fotografen Walter Kundzicz und beinhaltet u.a. ein lebensgroßes Poster

Die zweite Ausgabe des Posterbuch-Magazins "Goliath Wallpaper Of Fame" zeigt Männerakt-Fotografien von Walter Kundzicz.

Von Carsten Weidemann

Goliaths "Wallpaper Of Fame" ist ein einzigartiges Posterbuch Magazin mit großformatigen Bildern unterschiedlicher Fotografen und Künstler. Ausgabe 02 zeigt ausgewählte Arbeiten von Fotograf Walter Kundzicz zum Thema "Classic Male Nudes".

Neben einem Life-Size-Poster beinhaltet das Magazin neun weitere großformatige Drucke. Ein ausführlicher autobiografischer Text,sowie interessante Hintergrundinformationen zur Person Kundzicz machen "Goliath Wallpaper of Fame" zur ultimativen Sammler-Edition, die an keiner Wand fehlen darf.

Ende der 1950er Jahre avancierte Walter Kundzicz (geb.1925) mit seinem Champion Studio zu einem der letzten großen Pioniere der männlichen Aktfotografie.

Eine ganz neue Generation von männlichen Aktmodellen


Außerdem dabei: neun weitere XL-Poster sowie ein ausführlicher autobiografischer Text von Kundzicz selbst

Im Vergleich zu den Halbgöttern, die zuvor eingeölt und posierend die Seiten beliebter Magazine dieser Zeit zierten (u.a.Strength and Health, Muscle Power, Tomorrow's Man, The Young Physique) bildeten die jungen, gutaussehenden Champion-Models eine ganz neue Generation von männlichen Aktmodellen. So wirkten sie weniger wie wetteiferne Bodybuilder, als vielmehr wie die Bad Boys von nebenan, die man heimlich in der Umkleide beobachten oder mit denen man unter der Zuschauertribüne der Sporthalle rummachen wollte.

Auffällige Kostüme, Uniformen, und Requisiten sowie leuchtende und lebendige Farben - Kundziczs Bilder waren für die damalige Zeit gewagt und ikonoklastisch. Der starke Kontrast, in dem diese Fotos zu anderen, damals erhältlichen, Männeraktfotografien standen, machte sie sehr populär und brachte Kundzicz eine Vielzahl an Versandkunden und Sammlern ein.

Mit seinen Bildern erweckte Kundzicz nicht nur gängige homoerotische Fantasien zum Leben; es gelang ihm darüber hinaus auch auf perfekte Weise, das sich langsam verändernde sexuelle Klima eines Nordamerikas in Zeiten von Kinsey-Report und freier Hippie-Liebe einzufangen.

Direktlink | Video zur ersten Ausgabe des Goliath Wallpaper Of Fame zum Thema "Tattoo"