Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1533

New York Die US-Pornodarstellerin Jenna Jameson hat in einem Radio-Interview mit Howard Stern behauptet, Popstar Britney Spears habe sie um lesbischen Sex gebeten. Bei einer Party hätten sie ein wenig geflirtet, aber sie habe die Bremse gezogen, als Britney Sex haben wollte: "Sie wollte micht. Wir hatten keinen Sex, aber ich bin mir sicher, dass wir ihn hätten haben können", so Jameson in dem Interview. US-Lesben müssen jedoch keinen Schock erwarten wie die deutsche Homo-Bewegung beim Westerwelle-Coming-out: Jameson gilt als unglaubwürdig. (nb)



Abtanzen mit Britney Spears

Die neue Single "Work Bitch" setzt wieder voll auf Dance- und Electro-Pop. In diesem Stil soll auch das neue Album "Britney Jean" sein.
#1 Britney-FanAnonym
  • 28.08.2004, 17:05h
  • Diese dämliche H*re von Jenna hat doch den total knall!
    Brit hat grade vieleicht ein paar schwierigkeiten mit den ganzen bösen schlagzeilen die sowieso schon über sie verbreitet werden und dann noch diese F*tze!!!
    Nur weil sie nicht so oft inna Zeitung ist wie Britney denkt die sich jetzt sone sche*ße aus!!!
    Und ausserdem britney ist die die talent hat schon super schwierige zeiten hinter sich hatt ( sie hatte z.B keine richtige jugend) und sie muss sich nich ihr geld damit verdienen als porno girly rumzulaufen wie diese schlampe!!
  • Antworten » | Direktlink »