Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15340
  • 11. November 2011, noch kein Kommentar

(Bild: Warner Music)

Vier Jahre nach der Veröffentlichung ihres stilprägenden Erstlingswerks "†" meldet sich das visionäre Electronica-Duo Justice zurück.

Das Electronica-Duo Gaspard Augé und Xavier de Rosnay alias Justice legt endlich seinen lange erwarteten Zweitling "Audio, Video, Disco" vor! Ich sehe, ich höre, ich lerne, wie der Lateiner sagt. Und gesehen, gehört und gelernt haben die beiden Laptop-Rocker unentwegt während ihrer artistischen Abwesenheit!

Unberechenbar und eigen waren die legendären Begründer des berüchtigten Ed Banger-Sounds schon immer - mit "Audio, Video, Disco" schlagen Justice nun die Brücke von reinem Dancefloor hin zu Electronic, Rock und Progressive Pop. Und beweisen so wieder einmal ihren absoluten Ausnahmestatus als unangefochtene Trendsetter und Szenevorreiter ihres selbst kreierten Genres.

Youtube | Justice: "Audio, Video, Disco"

Soundtrack zum entspannten Nachmittag auf dem Land


(Bild: Warner Music)

Statt durchgemachten Club-Nächten in der City mit Katerkopf und geröteten Augen am Tag danach liefern Justice auf "Audio, Video, Disco" heute ihren ganz eigenen Soundtrack zu einem entspannten Nachmittag irgendwo auf dem Land - nichts muss, alles kann. Ganz so, wie man es von den experimentierfreudigen Franzosen gewohnt ist.

Dementsprechend hat man sich einmal mehr hochkarätige Gäste zum Tanztee ins Studio geladen: So veredeln Morgen Phalen von den New Yorker Rockern Diamond Nights ("On 'n' On", "Newlands"), Vincenzi Vendetta von den australischen Midnight Juggernauts ("Ohio") und die britische Pop-Instanz Ali Love ("Civilization") einen völlig neu definierten Justice 2.0-Sound! "Audio, Video, Disco" ist sowohl Weiterentwicklung als auch das künstlerische Verweilen da, wo`s am schönsten ist: Auf hohem Niveau!