Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1536
  • 20. August 2004, noch kein Kommentar

Linda Ronstadt wurde kürzlich wegen Anti-Bush-Sprüchen von der Bühne gejagt. Jetzt gibt es die Diva erstmals auf DVD. Wir verlosen 3 mal "Canciones"!

Von Jan Gebauer

Erst vor ein paar Wochen wurde Linda Ronstadt, die große Diva des Country-Rocks, bei einem Auftritt in Las Vegas von der Bühne des Aladdin Casino gebuht, weil sie den Song "Desperado" dem Filmemacher Michael Moore widmete. Sie lobte Moore als "großen amerikanischen Patrioten", der "die Wahrheit verbreitet". Kurz darauf gerieten Teile des Publikums in Aufruhr. Als Ronstadt forderte, jeder solle sich "Fahrenheit 9/11" unbedingt ansehen, eskalierte die Lage. Es hagelte Buhrufe, Zuschauer stürmten aus dem Saal, die Sängerin musste vor fliegenden Cocktail-Gläsern in Sicherheit gebracht werden. Schließlich wurde sie sogar vom Veranstalter des Casinos verwiesen. Eigentlich der perfekte Moment um auch wieder etwas Neues zu veröffentlichen, schließlich bringt so etwas jede Menge Publicity.

"Canciones de mi padre" ist nicht ganz so neu, wie es zuerst den Anschein hat. 1986 spielte Linda Ronstadt das gleichnamige Album ein, welches zu den erfolgreichsten spanischsprachigen Alben in den USA zählt. Passend dazu warf sie sich dann auch in bunte Trachten und trällerte die mexikanische Folklore originaltreu in einem ausverkauften Konzert. Erst dieses Jahr ging Warner Music hin und veröffentlichte den Event auf DVD. Viel Pomp und Aufwand wurde bei der Ausstattung betrieben und wer gerne Diven in ausgefallenen Kleidern sieht, dürfte seine helle Freude haben. Zudem zeigt die 1946 in Tuscon, Arizona geborene Amerikanerin vokalakkrobatische Leistungen, wie kaum eine andere Sängerin. Gerade "La cigarra" wäre zu nennen: Eine Leerstunde in Sachen Ton-halten, vom Publikum frenetisch gefeiert. Auch der Klassiker "La Bamba" oder "Por un amor" und "Y Andale" sind erwähnenswert. Ganze 21 Titel präsentiert "Canciones", teilweise von den erstklassigen Musikern vorgetragen, die zu Ronstadts damaliger Band gehörten. Umrahmt werden die Songs von Voice-Over-Einführungen. Linda erzählt von persönlichen Erinnerungen und Begebenheiten insbesondere mit ihrem Vater. Eine sehr rare Geschichte, denn die Künstlerin hielt sich privat stets bedeckt. Auch redete sie im Laufe ihrer Karriere ungern darüber, was ihr bestimmte Titel bedeuten.

Wenn du jetzt richtig Lust auf mexikanische Trachten und inbrünstigen Gesang bekommen hast, solltest du unbedingt bei unserem Gewinnspiel mitmachen. Wir verlosen drei DVDs von Linda Ronstadt.

So machst Du mit:

Schick bis zum 27. August 2004 (Einsendeschluss) eine eMail mit Deiner Adresse an: gewinnen@queer.de.

Teilnahmebedingungen:

Einsendeschluss ist der 27. August 2004. Die Preise werden nicht in bar ausgezahlt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

20. August 2004, 19:00