Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15407
  • 22. November 2011, noch kein Kommentar

(Bild: Universal Music)

Die Erfinderin des "HipHop-Soul" veröffentlicht mit ihrer neuen CD laut eigener Aussage ein brandneues Kapitel ihrer Lebensgeschichte.

Mary J. Blige, Wegbereiterin für Künstlerinnen wie Beyoncé, Alicia Keys, Rihanna oder Keri Hilson, ist und bleibt die einzige legitime Nachfolgerin von Ikonen wie Aretha Franklin und Billie Holiday. So jedenfalls die Maxime ihrer Plattenfirma. Auf ihrem neuen Album "My Life II... The Journey Continues" veröffentlicht die R&B-Queen laut eigener Aussage "Songs über die Liebe, Songs über den Schmerz und Songs über Triumphe" - und liefert damit ein überzeugendes Update zum unverwechselbaren Blige-Sound. Nachdem es in den letzten Monaten recht still um Blige war, meldet sie sich diesen Herbst genau genommen mit einem Hattrick zurück:

Während ihr neues Studioalbum seit dem 18. November im Handel steht, beginnt die 40-Jährige in Kürze auch die Dreharbeiten zur kommenden Filmbiografie über das Leben der legendären Soul- und Jazz-Sängerin Nina Simone ("My Baby Just Cares for Me", "I Put a Spell on You"). Obendrein hat Mary J. Blige mit der von Eric Hudson produzierten Single "25/8" bereits ein grandioses erstes Lebenszeichen vorgelegt: "I need another hour and a day so I can love you 25/8", singt die viel beschäftigte Sängerin und wünscht sich einfach mal mehr Zeit für die Liebe: 24/7 genügt ihr nicht.

Youtube | Mary J. Blige - ''25/8'', live bei Dancing with the Stars

(Bild: Universal Music)

Bei dem kommenden Longplayer handelt es sich bereits um ihr zehntes Studioalbum: Auf dem Nachfolger zu "My Life" aus dem Jahr 1994 werfe sie, so Blige, "einen Blick auf unsere Zeit und die Art von Leben, wie es die Menschen in meinem Umfeld heute führen. Es geht ums Überleben, um die Liebe, die Liebe zu den Mitmenschen - das ist die wichtigste Liebe überhaupt."

Zu den am Album beteiligten Produzenten zählen Kanye West, Swizz Beatz und The Underdogs, während sich unter anderem Beyoncé, Busta Rhymes, Rick Ross, Lil' Wayne, Diddy, Drake und Nas das Mikrofon mit Blige teilen. Obendrein präsentiert Mary auf dem neuen Album auch ihr Rap-Alterego Brookyln. Mit "My Life II... The Journey Continues (Act I)" schlägt Mary J. Blige eine klangliche Brücke zwischen dem Hier und Jetzt und den eigenen Hits der frühen Neunziger. (cw/pm)