Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15427



Die älteste Weekly Soap des deutschen Fernsehens folgt dem Trend und wird jetzt hochauflösend ausgestrahlt. Mutter Beimer und ihre Spiegeleier oder auch die lesbische Tanja Schildknecht (Foto links, aus dramaturgischen Gründen gerade unscharf) werden ab dem 27. November in voller Auflösung und flimmerfrei auf unseren Flachbildschirmen landen. Das gilt natürlich auch für das schwule Paar Carsten (Foto rechts, Traurigkeit mimend) und Käthe, oder den schwulen Friseur sowie alle anderen aus dem Ensemble.

Damit wir auch weiterhin nicht das wahre Alter von Marie Luise Marjan (71) erahnen, bekommt sie in der Maske jetzt besondere HD-Schminke ins Gesicht. Aufgepeppt wurde nach gefühlten 100 Jahren auch der Vorspann, und es gibt zu Beginn eine "Was bisher geschah"-Rückblende. Keine Sorge, die Rückschau erstreckt sich nur über die aktuellen Handlungsstränge und geht nicht von Folge 1 bis 1362, soviel Zeit ist nicht.

Es steht zu befürchten, dass die Serie nur optisch mehr an Schärfe gewinnen wird, und leider scheint auch der Schauspieler Georg Uecker noch nicht so fit, dass er uns wieder öfter in HD begegnen könnte, er ist nach wie vor eine Randfigur in der Serie. Was wir uns aber noch wünschen würden, das wäre die Lindenstraße in 3D. Claus Vincons abgeknickte Hand, die - ein Glas Prosecco haltend - in unser Wohnzimmer ragt, das wär's doch: "Prösterchen, Käthe!" (cs / Foto: WDR)



#1 jochenProfil
  • 24.11.2011, 14:51hmünchen
  • "Es steht zu befürchten, dass die Serie nur optisch mehr an Schärfe gewinnen wird..."

    Befürchte ich auch. Ich finde die Seire wird langsam immer tröger. Überfrachtet mit political correctness und Humorlosigkeit. Man hat mehr und mehr den Eindruck die Macher der Serie versuchen den Zuschauer immer mehr nach einer gewissen Linie zu erziehen, zu beeinflussen.
    Dazu kommt noch , - sie wird immer langweiliger.
    Da wird auch High Definition nicht lange drüber hinwegtäuschen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 dummfugAnonym
#3 media-watchAnonym
  • 24.11.2011, 15:32h
  • Antwort auf #2 von dummfug
  • "nach einer gewissen Linie zu erziehen, zu beeinflussen"

    nach welcher linie denn?

    führe das doch mal genauer aus!

    eines haben sie bis zum heutigen tage nicht fertiggebracht:

    mal einen schwulen jugendlichen ganz selbstverständlich seinen freund mit nach hause bringen zu lassen!

    und diese jugendliche beziehung ebenso darzustellen, wie seit 25 jahren hetero-liebeleien dieser altersklasse rauf- und runtergebetet werden.

    vielleicht sogar ganz ohne die üblichen dummen klischees und ohne "es ist ja so schlimm, dass ich schwul bin"-depression.

    einfach mal ganz selbstverständlich, selbstbewusst und glücklich

    jung und schwul.

    allerdings wäre das in deinen augen vermutlich zuviel "political correctness" und "erziehung" der zuschauer.

    eine, die sie de facto aber dringend nötig hätten.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
#5 MarekAnonym
  • 24.11.2011, 22:05h
  • HD ist aber unvorteilhaft für die Ueckerin. Bei dem obigen Bild musste ich zweimal hinschauen. Er sieht ja mittlerweile aus, wie sein eigener Großvater.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 eMANcipationEhemaliges Profil
  • 24.11.2011, 22:26h
  • Antwort auf #5 von Marek
  • Haha, die Falten sieht man dann viel viel besser von der Ueckerin.

    Mich nervt dieser linke, lehrerhafte erzieherische Trend in der Serie und die ständigen Bezüge zur aktuellen politischen Lage.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 TadzioScot
  • 25.11.2011, 17:19h
  • ich finde es im prinzip ja gut das es in der Lindenstrasse Schwule & Lesbische Figuren gibt. Aber leider wird dies nicht konsequent genug, meiner ansicht nach, umgesetzt...

    Auch andere Themen stören mich dort...

    Ich zähle einfach mal ein paar Dinge oder Themen in Parts auf, die in der Lindenstrasse wie selbsverständlich eingebaut werden müssten.

    1.) Wir hatten in der Lindenstrasse ja das Thema Organspende,
    wozu ja auch alle immer wieder aufrufen... Weil Organ Mangel herscht etc.pp, doch hat man es verpasst noch etwas anderes in die Serie einzubauen, nämlich das Schwule weder Organe noch Blut spenden dürfen. WIR werden nämlich auch heute noch vom Spenden ausgeschloßen.

    Wieso kann man nicht Carsten, Lotti, Tanja oder auch Adi, einfach mal diese Ungerechtigkeit erwähnen lassen, wenn es schon keinen Handlungsstrang dafür gibt ?

    Adi könnte sagen : "Ganz schön Faschitisch das Schwule immer noch vom Blut und Organe Spenden ausgeschloßen werden !", würde sogar zu der Figur des Adis passen, der sagt doch immer direkt was er denkt...

    Oder Käthe wird sterbens Krank, Lotti hat das passende Blut, will spenden, darf aber nicht, weil er Schwul ist...

    2.) In der Lindenstrasse gibt es das Reisebüro, damals "EhrlichReisen" nun "Träwel & Iwends", richtig ? Dort verkaufen die auch Reisen z.b nach Jamaika... Das land der großen entspanntheit, wo alles frei und Locker ist. Von Wegen. Dort steht Homosexualität unter Strafe, wie in vielen, vielen anderen Ländern unser Welt auch....

    Weshalb wird diese Kritik nicht einmal in eine Episode eingebaut ? Ist es zu kritisch mal eine Figur einen kritischen satz sagen zu lassen ? Man könnte sogar einen handlungsstrang bauen, in welcher Carsten oder so, das Reisebüro solange Boykottiert, bis sie Reisen in Schwulenfeindliche Länder aus dem Programm nehmen...

    3.) Wieso gibt es BIS HEUTE noch keinen einzigen Schwulen Jugendlichen Hauptcharackter in der Lindenstrasse ?

    Die Jugendliche Iffi hatte ihren Momo, zeugt in der Jugendzeit sogar ein Kind und später fängt Iffi was mit Momos Vater an...

    Der Jugendliche Nico hatte seine Jundliche Karo und die zeugen ein Kind, weil die Jugendliche Lea eifersüchtig war und in Nico verknallt war, darum hat Lea das loch ins Kondom gestochen...

    Nico hätte man Schwul machen sollen, denn er fragte ja sogar Käthe nach diesen Thema... Nun egal... Aber da sieht man
    wieviel Potenzial verschenkt wurde...

    Es gibt halt keine Schwulen Jugendlichen...

    Carsten outete sich als 1718 Jähriger als Schwul...
    Tanja eine Lesbe outete sich erst als sie erwachsen war...
    Franziska Brenner war 17 oder 18 als sie als Lesbe in die Serie kam...

    Alle sind erst Schwul wenn sie alt genug sind ? Ich war es schon in der Pupertät !

    4.) Lotti... Wieso wird Lotti immer nur zum nebendarsteller degradiert ? Er hat so viel potenzial, was soll das ihn nicht als Hauptfigur einzusetzen ?

    5.) Hartz IV, Sozialhilfe etc..

    All das gibt es in der Lindenstrasse immer nur am Rande...
    Sozialhilfe ist das schlimmste, Lisa hat sogar Angst davor...
    Als wenn man dadurch stirbt...

    Fast jeder der in Geldnot ist hat zum Glück den Griechen um die Ecke, bei dem man Kellnern kann... Zukunft gerettet....

    6.) Harry,

    Harry wird als der fröhliche Penner dargestellt, der so gut wie immer und überall ein gern gesehener Gast ist... Er macht den Weihnachtsmann auf einen Kindergeburstag, kriegt immer sein Bierchen im Akropolis, sitzt im Kakao herum, halt ein herrliches leben. Man möchte fast auch zum Penner werden. Penner klingt abfällig, ich sage eigentlich lieber Berber....

    Seine Sprüche sind zwar teiweise gut, aber mit dieser Figur macht sich letzendlich über Berber lustig... Klar auch hatte er Probleme mit den Zähnen, aber die wurden ihm ja von Freuden finanziert, mit der Alten-Boygroup Geschichte...

    Was ein Glück das man nicht abfällig oder so gut wie nie abfällig über Harry spricht...

    Realistisch hingegen war das ende von Franz Schildknecht,
    der Weihnachten drausen erforen ist...

    Harry hingegen, hing später frölich mit Pat im Winter drausen herum... Absurder gehts nimmer !

    ------------------------------------------

    Wie gesagt die Serie ist insoweit ja ganz gut und auch recht Realistisch, auch wenn sie teilweise wirklich ins Schwachsinnige abdriftet... Darum sehe ich die Serie bloß als Satire.... Ws sie letzendlich wohl ja auch sein soll...

    TadzioScot
  • Antworten » | Direktlink »
#8 TadzioScot
  • 25.11.2011, 19:21h
  • Antwort auf #6 von eMANcipation
  • Hallo eMANcipation,

    eigentlich fand ich bis jetzt deine Kommentare ganz gut, aber mit diesen Kommentar von dir, hast du mich entäuscht....

    "Haha, die Falten sieht man dann viel viel besser von der Ueckerin."

    Sich über die gute Schauspielerin die Ueckerin lustig zu machen, weil er so Krank ist, finde ich,
    ist ziemlich diskriminiernd... Hätte ich nicht von dir gedacht... Schade...

    "Mich nervt dieser linke, lehrerhafte erzieherische Trend in der Serie und die ständigen Bezüge zur aktuellen politischen Lage."

    Und das ist der zweite Teil deines Kommentar der mich sehr entäuscht hat... Ich finde diese Art der politisierung wichtig.. Menschen die Rechts sind, gibt es viel zu viel, darum lieber Linke Themen... Bezüge zu aktuellen Politischen Lage sind sind immer gut...

    Davon abgesehen gibt natürlich auch in der Serie krtikpunkte, wie z.b die Hetze gegen Päderasten usw... Aber DAS ist wieder ein GANZ anderes Thema...

    Wie gesagt bin diesesmal echt entäuscht von dir
    Schade,schade....
  • Antworten » | Direktlink »
#9 TadzioScot
  • 26.11.2011, 20:44h
  • Antwort auf #5 von Marek
  • "HD ist aber unvorteilhaft für die Ueckerin."

    Wieso ? Er sieht halt so aus wie er aussieht...
    Dafür kann er nichts... Er ist halt Krank...
    Und ein guter Schauspieler ist er allemal...
    Bloß warum ein Schaupieler besser bezahlt wird als andere Menschen finde ich doof... Aber das ist ein anderes Thema...
  • Antworten » | Direktlink »