Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15455

Das Cover der Standard-Ausgabe...

Sein Buch "Kick Verlangen Leidenschaft" nennt der schwule Autor Adriano einen "etwas andersartigen Beitrag zur Männerforschung".

Von Carsten Weidemann

Bisexuelle gelten unter vielen Schwulen als eigenartig - etwa als Homos, die sich nicht von ihrer heterosexuellen Indoktrinierung verabschieden können. Das macht diese Gruppe aber gerade interessant: In Reports, Tagebuchaufzeichnungen, Briefen, E-Mails, Chats, Telefongesprächen, Monologen sowie mit Humor gespickten Theaterszenen und Erzählungen dokumentiert der Schweizer Autor Adriano das Erotische, Emotionale und Grenzüberschreitende bei intimen Begegnungen zwischen Schwulen und bisexuellen Männern.

Das Doppelleben von Heteros mit Bi-Neigungen oder echten Bisexuellen, die sich auf spontane Treffs oder auf Affären mit Homosexuellen einlassen, wird in "Kick Verlangen Leidenschaft" authentisch aus dem Zürich der letzten vierzig Jahre dargestellt. Damals spielte sich vieles nachts in Parkanlagen ab oder tagsüber auf der Allmend, in öffentlichen Toiletten oder Sexkinos. Dank Internet ist es heutzutage für viele leichter geworden, sich kennenzulernen und zu outen.

Eines der letzten Tabus sexueller Doppelmoral


...und der limitierten Sonderausgabe

Adriano, ein Komponist und Dirigent, der auch als Theaterautor, Filmemacher, Schauspieler und Zeichner arbeitet, deckt eines der letzten Tabus sexueller Doppelmoral auf. Das vermitteln verschwiegene Aspekte der realexistierenden Praxis der männlichen Bisexualität macht den 1944 geborenen Züricher dank persönlicher Bekenntnisse zu einem mutigen Protagonisten sexueller Aufklärung.

Adrianos Buch wird durch ein die historische Einordnung bietendes Vorwort des Schweizer Männerforschers Pirmin Adrian Meier und eine einschlägige Bibliographie zum Thema Bisexualität ergänzt.

Adriano: Kick Verlangen Leidenschaft. Der etwas andersartige Beitrag zur Männerforschung, Paperback mit Fadenheftung, 320 Seiten, Hellwach Verlag, Erlenbach 2011, 28 €, ISBN 978-3-033-02897-5



#1 TabuthemaAnonym
  • 09.12.2011, 18:38h
  • Männer die mit Frauen liiert sind und heimlich Affären mit Männern haben kenne ich viele. Keiner von denen hatte bisher den Mumm sich als bi zu outen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hadrianusProfil
  • 22.12.2011, 09:04hZürich
  • Werde es mit meinem Buch bestimmt nicht leicht haben...
    Keinen Mumm hatten bezüglich dieses Tabuthema bisher auch die Medien! Schreibt aber irgendwelche Frau ein Buch über ihre Lovers oder wie sie sich gerne Dildos vorne und hinten reinschiebt, kommt das Buch innert Tagen auf die Bestseller-Liste und sie wird zu Talkshows eingeladen und alles finden das Buch toll!
    Schwulenkreise schütteln über mein Buch erst recht den Kopf und finden es daneben, dass ich mit Heteros verkehre (Heteros mit Bi-Neigungen seien ohnehin verkappte Schwule, heisst es ja immer - ich soll doch diese Wichser links liegen lassen).
    Und Diejenige, die das Buch betrifft, können es erst recht nicht kaufen, denn, würden sie es zuhause herumliegen lassen, würden ihre Partnerinnen Verdacht schöpfen :-)
    Gruss aus der Schweiz an alle und schöne Festtage :-)
    Adriano
  • Antworten » | Direktlink »