Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15609

Adam Lambert prügelt sich mit Freund

Adam Lambert prügelt sich mit Freund


Lambert (l) und Koskinen nüchtern

Der offen schwule US-Sänger Adam Lambert musste die Nacht zum Donnerstag in einer Polizeizelle in Helsinki verbringen. Wie finnische Medien berichten, hatte sich der 29-Jährige nach der Schließung eines Nachtclubs mit seinem finnischen Freund, Sauli Koskinen, gestritten.

Zu dem Streit, in dem auch Fäuste flogen, war es gegen 4 Uhr morgens vor der Tür des schwulen Clubs Don't Tell Momma gekommen. Andere Gäste versuchten, den Streit zu schlichten, wurden den Berichten zufolge aber ebenfalls von Lambert angegriffen.

Die Polizei nahm schließlich beide Männer fest und steckten sie in getrennte Ausnüchterungszellen, am Morgen wurden sie nach einer Vernehmung entlassen. Ein Sprecher der Polizei gab an, es werde keine weiteren Ermittlungen geben, da es keine ernsten Verletzungen gegeben habe und keiner der Männer eine Anzeige stellen wolle.

Sauli Koskinen, der in einer Reality-Sendung im finnischen Fernsehen bekannt wurde, schrieb zu dem Vorfall auf seiner Homepage: "In der Öffentlichkeit zu stehen, ist nicht einfach. Auch Prominente sind menschlich. Liebe ist ebenfals nicht einfach, aber sie hält für immer."

Von Lambert selbst gab es bislang keine Reaktion. Er wurde 2009 durch seine Teilnahme an der Casting-Show "American Idol" bekannt, in der er Zweiter wurde. Seitdem ist nicht nur in Amerika ein bekannter und erfolgreicher Sänger, auch international trat er an vielen Orten auf. So "entschwulte" er in Malaysia seine Bühnenshow (queer.de berichtete). (cw)



Adam Lambert neuer Queen-Sänger?

Der 30-jährige American Idol-Teilnehmer Adam Lambert könnte Freddie Mercury beerben, munkelt die Presse.
#1 YesnoAnonym
#2 GastAnonym
#3 FeendracheProfil
  • 22.12.2011, 18:05hLeipzig
  • Muss ich ihn kennen?
    oh habt ihr es auch schon gehört? In China sind heute ZWEI Sack Reis umgefallen!
    Gruß *gänh*
    Fee
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 22.12.2011, 20:14h
  • Hier wurde nach der Devise gehandelt "Sie küßten und sie schlugen sich". Was genau ablief und ob die beiden unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluß standen, gibt zu wüsten Spekulationen Anlaß. Nur die zwei kennen die Wahrheit und behalten sie für sich!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 unterschiedeAnonym
  • 22.12.2011, 20:49h
  • Antwort auf #3 von Feendrache
  • Wenn "politische" Magazine wie der Spiegel über Drogen- Sex- und Alkoholexzesse sämtlicher Stars berichtet, dort Artikel über "erotische" Musikvideos nur verfasst werden um in Bilderserien und Videos ausnahmslos nackte bis halbnackte Frauen zeigen zu können ( Männer wie immer asexuell dargestellt), sollte ein Schwuler, sogar recht bekannter, Künstler eine Erwähnung in einem queeren Magazin finden dürfen ohne das es in Frage gestellt wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FeendracheProfil
  • 23.12.2011, 00:52hLeipzig
  • Antwort auf #5 von unterschiede
  • Entschuldigung das ich den Kerl nicht kenne und noch nie von ihm gehört habe. Verständlicherweise habe ich nichts gegen seine Sexuallität, aber auch im schwulen Bereich ist es wie bei den Heten: Neuigkeiten über Promis, Klatsch und Tratsch sind in meinen Augen einfach Bullshit (tschuldigung für diesen Ausdruck). Was geht es uns denn an? TOll, hatt er sich geprügelt... und? Was wollen wir nun mit diesem Wissen anfangen?
    Gruß
    Fee
  • Antworten » | Direktlink »
#7 smash sexism Anonym
  • 23.12.2011, 10:08h
  • Antwort auf #5 von unterschiede
  • "dort Artikel über "erotische" Musikvideos nur verfasst werden um in Bilderserien und Videos ausnahmslos nackte bis halbnackte Frauen zeigen zu können ( Männer wie immer asexuell dargestellt)"

    Nagel ----> Kopf!

    Man könnte jetzt auf die Idee kommen und fragen, warum Schwule dabei weiterhin tatenlos zusehen und nicht endlich die eigentlich längst bestehenden rechtlichen Vorgaben gegen Sexismus in den Medien gegen die herrschenden Medienkartelle endlich (auch) juristisch durchsetzen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Hannu in TampereAnonym