Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1569
  • 28. August 2004, noch kein Kommentar

Wien Nach ihrer erfolgreichen Spielzeit im Frühjahr und der Sommerpause sind die beiden Musicalproduktionen der Vereinigten Bühnen Wien "Elisabeth" und "Barbarella" nun wieder in Wien zu sehen. Die tragische Geschichte der schönen Kaiserin rührte weltweit bereits über vier Millionen Besucher zu Tränen. Das rockige Science-Fiction-Märchen "Barbarella" nach der Vorlage von Jean-Claude Forests gleichnamigen Comic wurde mit Jane Fonda in der Titelrolle zum Kultfilm einer ganzen Generation und begeistert als Musical im Wiener Raimund Theater: Am 5. September feiert "Barbarella" seine Premiere zur Wiederaufnahme (bis 31. Dezember 2004), "Elisabeth" am 10. September im Theater an der Wien (bis Ende 2005). Die Leading-Teams und Ensembles beider Musicals sind international und hochkarätig besetzt: In "Elisabeth" brilliert Maya Hakvoort wieder in der Rolle der Sisi, André Bauer in der des Kaiser Franz Josef, Maté Kamarás als Tod, Harry Kupfer führte als weltbekannter Künstler Regie. Für "Barbarella" schrieb Eurythmics-Mastermind Dave Stewart die Musik, U2-Showdesigner Willie Williams sorgt für die Beleuchtung. Das Bühnenbild stammt von Mark Fisher, der auch mit Robbie Williams, den Rolling Stones und Pink Floyd arbeitete. Patricia Field, die mit dem Styling der Sitcom "Sex and the City" bekannt wurde und Britney Spears-Ausstatter David Dalrymple entwarfen die Kostüme. In den Hauptrollen werden neben Nina Proll als Barbarella und Eva Maria Marold als Schwarze Königin wieder Drew Sarich, Siegmar Tonk und Mark Seibert in den Hauptrollen zu sehen sein. (pm)