Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1571

"'Fremdgehen' macht glücklich" behauptet ein neues Buch, das Anfang September erscheint. Geschrieben wurde es vom queer.de-Team.

Von Carsten Weidemann

Dieses Buch wird sicher für heiße Diskussionen in der schwulen Community sorgen: Schon vor Erscheinen des Bandes mit dem provokanten Titel "'Fremdgehen' macht glücklich! Neue schwule Lebens- und Liebesformen" wurden die beiden Herausgeber Christian Scheuß und Micha Schulze, die im queer.de-Team mitarbeiten, per eMail beschimpft. Indem sie homosexuelle Männer als "frivol und verantwortungslos" darstellten, so die Kritik, schadeten sie dem Kampf um Gleichberechtigung.

"Wir wollten einfach nur zeigen, wie schwule Paare in Deutschland wirklich leben", kontert Christian Scheuß, "ein Seitensprung ist doch in vielen Beziehungen kein Drama mehr". Nicht nur staunende Heteros, sondern auch nachwachsende Homo-Generationen würden immer wieder mit der schier grenzenlosen schwulen Freiheit konfrontiert.

Anhand von Portraits, Interviews und Gesprächsprotokollen zeigt das Buch die Vielfalt offener schwuler Lebens- und Liebensformen, welche Regeln und Absprachen ihnen zugrunde liegen, aber auch wo Anspruch und Wirklichkeit an Grenzen stoßen. Zu den Autoren gehören mit Norbert Blech, Jan Gebauer und Dennis Klein auch die übrigen Mitarbeiter des queer.de-Teams.

In "'Fremdgehen' macht glücklich" erzählen schwule Männer von ihrem Sex- und Liebesleben erzählen, so intim und offen, wie es bislang kaum zu lesen war. Über Sauna-Quickies, den Zweitlover, Sex-Trips nach Thailand, hemmungslose Liebschaften, möglichst auch noch zu dritt. Die Erkenntnis der 20 porträtierten Paare und Dreierkisten: Ein "Seitensprung" ist gut für die Beziehung und macht glücklich! Meistens zumindest…

Der knapp 300 Seiten starke Band, der Anfang September ausgeliefert wird, ist Bestandsaufnahme schwulen Alltags in Deutschland drei Jahre nach Einführung der "Homoehe" und heimlicher Beziehungsratgeber zugleich. "Wer seine Bedürfnisse erkennt, mit dem Partner bespricht und auslebt, lebt besser und zufriedener", so Micha Schulze in seinem Vorwort.

Das Buch:

Christian Scheuß & Micha Schulze (Hg.):
"Fremdgehen" macht glücklich! Neue schwule Lebens- und Liebesformen
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf, 296 Seiten, 9,90 Euro, ISBN 3-89602-613-5

Die Lesungen:

15.09. Köln Midnight Sun, Richard-Wagner-Str. 25, 19 Uhr
16.09. Hamburg Buchhandlung Männerschwarm, Lange Reihe 102, 20 Uhr
17.09. Berlin Buchhandlung Eisenherz, Lietzenburger Str. 9 a, 20.30 Uhr
07.10. Bonn Schwulen- und Lesbenzentrum, Am Frankenbad 5, 20 Uhr
09.10. Frankfurt am Main Lesbisch-schwules Kulturhaus, Klingerstr. 6, 20 Uhr (im Rahmen der lesbisch-schwulen Lesenacht zur Buchmesse)
10.10. Düsseldorf Café Rosa Mond, Lierenfelder Str. 39, 16.30 Uhr
04.11. Regensburg Café Ambrosius, Brückstr. 5, 20 Uhr
05.11. Stuttgart Buchhandlung Erlkönig, Nesenbachstr. 52, 20 Uhr
12.11. Mannheim Der Andere Buchladen, M2 1, 20 Uhr

30. August 2004



#1 BrianAnonym
  • 30.08.2004, 12:26h
  • Wer ist denn süße Boy links unten auf dem Cover? Mit dem würde ich ja gerne mal fremdgehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 naalsoAnonym
#3 Nur SoAnonym
  • 31.08.2004, 18:00h
  • Na ja das Buch werde ich zwar auf jeden Fall lesen aber trotzdem find ich das schweiße, weil dadurch die Schwulen in einem noch schlechterern Licht stehen. Ich finde es widerrum auch gut, weil es ja eigentlich leider die Realität ist aber es gibt auch Ausnahmen die sowas ganz einfach nicht nötig und wirklich noch wissen was Liebe ist und wer das weiß und seinen Partner wirklich liebt und alles für ihn tun würde hat man Fremdgehen nicht nötig.
  • Antworten » | Direktlink »