Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15746



Der arme Ailton ist vom Thema Sexualität umgeben - und weil er so unbeholfen reagiert, macht das Zuschauen Spaß: Der stille Stürmer aus früheren Tagen wird ständig vom "Doppel-D-Zug" Micaela Schäfer angebalzt, obwohl er immer wieder versichert, glücklich verheiratet zu sein. In der Show am Montagabend ist er dann zur Belustigung von 6,6 Millionen Zuschauern schwach geworden - und grapschte im Camp mit dem Patschehändchen Micaelas Silikonanteile. So funktioniert das also bei Heten...

Nach "Ich bin ein Star..." um 23.15 Uhr ist Ailton auch beim RTL-Magazin "Extra" ein Thema. Die Hauptaufgabe der Sendung von Birgit Schrowange ist es, die vorausgegangene Show zu promoten - also zeigt sie auch Videos mit den Kandidaten, die vor dem Einzug ins Dschungelcamp gedreht wurden. Hier fragt ein Reporter Ailton, ob er schwule Fußballer kenne. Der verwirrte Brasilianer lässt sich das erstmal von einem Dolmetscher übersetzen, und antwortet dann: "Es gibt drei, vier. Diese drei, vier Spieler, wo ich kenn, hat zu mir gesagt: 'Toni, ich bin schwul'." (Ailton ist in der Fußballwelt auch als Toni oder Kugelblitz bekannt). "Ich sag okay, ist kein Problem", so der Ex-Spieler von Werder Bremen, Schalke 04, dem Hamburger SV und dem MSV Duisburg.

Im Camp hat Ailton ganz ohne Übersetzer schon mehr Probleme, seinen Punkt rüberzubringen, falls er denn einen hat. So wollte er in der Sonntagsshow wohl sagen, dass er nicht schwul ist. Raus kam das: "Schwul mit schwul ist für mich nicht schön. Und Frau mit Frau ist auch nicht. Ich muss akzeptieren, aber für mich ist das nicht schön." Für Magier Vincent Raven, der gerade Tag für Tag seine eigenen Sympathiewerte wegzaubert, wäre das wohl eine "Schwuchtel-Antwort". (dk)

"Ich bin ein Star, holt mich hier raus" und "Extra - das RTL-Magazin" sind eine Woche lang kostenlos auf RTL Now abrufbar.

Wöchentliche Umfrage

» Casting- und Reality-Flut im TV: Welche Sendung ist im Augenblick Dein Favorit?
    Ergebnis der Umfrage vom 23.1.2012 bis 30.1.2012


#1 eMANcipationEhemaliges Profil
  • 17.01.2012, 11:34h
  • Ailton wollte nicht sagen, dass er nicht schwul ist, sondern mit "schwul mit schwul" meinte er "Mann (hat GV) mit Mann". Dass Ailton nicht schwul ist, konnte man wohl der Ausbeulung seiner Hose beim Anblick von Micaela Schäfer sehen. Ich finde ihn jedenfalls sympathisch.

    Und: Wenn Ailton 3 - 4 Spieler kennt, werden es evtl. noch einige mehr sein. Vielleicht outet Ailton ja durch seine sprachliche Schussligkeit noch den einen oder anderen Spieler - was dann wohl unser Bambi Arne Friedrich sagen wird ... bei ihm läuft es ja momentan auch nicht so toll, vielleicht ein Anwärter für #ibes 2013.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 seb1983
  • 17.01.2012, 11:53h
  • Antwort auf #1 von eMANcipation
  • Ist mal eine gute Zusammenfassung hier, immer vor dem Hintergrund natürlich wie das zusammengeschnitten wird, macht er momentan echt eine tollpatschig sympathische Art und Vincent Raven das genaue Gegenteil.
    Bleibt abzuwarten wie weit Micaela Schäfer mit ihrer textilfreien Tour kommt

    Bis jetzt jedenfalls hält das Format was es verspricht, einzig an die Ekelprüfungen haben sich sowohl Publikum als auch Kandidaten wohl gewöhnt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 luisAnonym
#4 KasimirAnonym
#5 JochennAnonym
  • 17.01.2012, 12:25h
  • Antwort auf #2 von seb1983
  • Das sehe ich völlig anders.
    Letztes Jahr gab es Jay Khan.
    Zwar eine olle Schrankschwester, aber nicht übel aussehend. Es gab jedenfalls was zum Gucken fürs schwule Auge. Das kann ich für dieses Jahr nach mehrmaligem Reinzappen nicht behaupten.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 seb1983
#7 JochennAnonym
  • 17.01.2012, 12:42h
  • Antwort auf #6 von seb1983
  • Pffft
    Ach komm, die Heten gucken sich das auch wegen der Weiber an.
    Da kann ich zugeben das ich in den Dschungel reinzappe um nackte Männer und ihre Zickereien zu sehen?
    Worum solls auch sonst gehen, etwa um Dschungelprüfungen?
    Insektenfressen wird auch iwann langweilig.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 KevinAnonym
#9 xibulAnonym
  • 17.01.2012, 15:02h
  • Antwort auf #6 von seb1983
  • Erst schreiben das man gespannt darauf ist wie Micaela mit ihrer textilfreien Tour bei Tarzan ankommt, aber anderen süffisant zu empfehlen das man andere Sender gucken soll wenn man nackte Haut sehen will, ist ein bischen wiedersprüchlich oder?

    Scheinst einer der Schwulen zu sein die prüde sind wenn es um die eigene Orientierung geht, es aber völlig normal finden wenn Heteros solche Spielchen machen.
    Nach dem Motto, Heterosexualität ist die Norm, da passt das. Schwule sollten sich gefälligst anders, "besser" verhalten, ne?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 seb1983
  • 17.01.2012, 15:18h
  • Antwort auf #9 von xibul
  • Na Vorsicht mit der Hausfrauenpsychologie. Zu viel Prüderie verdirbt generell den Spaß

    Nackte Haut wie letztes Jahr nimmt man gerne mit, aber extra dafür einzuschalten wie user Jochenn würde mir nicht einfallen, da gibts woanders mehr xD.

    Ailton und Micaela sehe ich eher als soziales Expermiment, zwei Dummbatzen treffen aufeinander, mal sehen was passiert
    Natürlich haben auch Schwule das Recht dazu, und machen in freier Wildbahn ja auch ausgiebig Gebrauch davon
  • Antworten » | Direktlink »