Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15748

Doch keine Zwangsannulierung

Kanada versichert: Homo-Ehen sicher


Justizminister Rob Nicholoson

Der konservative kanadische Justizminister hat Entwarnung für Schwule und Lesben gegeben, die in Kanada geheiratet haben - ihre Eheschließungen stünden nicht zur Disposition.

Justizminister Rob Nicholoson versicherte am Freitag, dass alle Ehen von auswärtigen gleichgeschlechtlichen Paaren gültig seien - und das trotz der zuletzt von der Regierung geäußerten Unsicherheiten: "Ich sage das ganz klar: Aus Sicht der Regierung sollten all diese Ehen gültig sein. Deshalb werden wir das Ehegesetz so ändern, dass Ehen, die in Kanada geschlossen wurden aber im Heimatland des Paares nicht gültig sind, in Kanada anerkannt werden."

Zuvor hatte ein Mitarbeiter des Justizministeriums in einem Gutachten erklärt, dass ein Drittel der 15.000 in Kanada geschlossenen gleichgeschlechtlichen Ehen ungültig seien (queer.de berichtete). Der Jurist argumentierte, dass im Fall von Schwulen und Lesben nur Kanadier und Ausländer, die ihren ersten Wohnsitz in Kanada haben, heiraten dürften.

Die Oppositionsparteien haben der konservativen Regierung vorgeworfen, mit juristischen Spitzfindigkeiten gegen die 2005 von einer liberalen Regierung beschlossene Gleichstellung im Eherecht vorgehen zu wollen. Die Konservativen unter Premierminister Stephen Harper hatten die Gleichstellung stets abgelehnt. Nun wirft die konservative Regierung den Liberalen vor, das damalige Gesetz schlampig formuliert zu haben: "Das ist ein Fehler im Gesetzestext, der 2005 von der liberalen Regierung begangen wurde. Die Verwirrung, die durch diesen Fehler entstanden ist, kann ich nur als unfair für die Betroffenen bezeichnen." (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 17.01.2012, 19:43h
  • Lieber Herr Justizminister, ich glaube ihnen KEIN Wort! Hände weg von der Homoehe! Wenn sie ihr nur ein Haar krümmen, dann werden Schwule und Lesben Kanadas Ihnen die Hölle heiß machen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RaffaelAnonym
#3 Timm JohannesAnonym
  • 17.01.2012, 23:17h
  • Lieber Herr Justizminister, da Sie in Kanada leben, glaube ich Ihnen. Kanada ist schließlich viel weiter gesellschaftlich als beispielsweise Deutschland. Das Thema "Homo-Ehe" ist dort bereits von den Konservativen klar akzeptiert.
  • Antworten » | Direktlink »