Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15840

Klang gewordenen Preziosen von Beethoven bis zu den Pussycat Dolls: "Pompöös"

Der extravagante Designer Harald Glööckler hat zusammen mit Klangmeister den Sampler "Pompöös" herausgebracht.

Von Carsten Weidemann

In Harald Glööckler findet der Begriff "Gesamtkunstwerk" seine derzeit wohl konsequenteste Verwirklichung. "Aus den Steinen, die man mir in den Weg gelegt, und aus denen, die man nach mir geworfen hat, habe ich mein Schloss erbaut", so der Modemacher, Moderator und Maler über das Geheimnis seines unglaublichen Erfolges.

Nun erweitert Deutschlands extravagantester Couturier sein Leben und Werk um eine weitere Dimension: Harald Glööckler öffnet sein musikalisches Privatarchiv und präsentiert seine ganz persönliche Lieblingsmusik! Gemeinsam mit dem Label Clubstar und dem renommierten Produzenten, Compiler und Musikvisionär Klangmeister hat der Star-Designer das Doppelalbum "Pompöös" mit 30 Klassikern aus vier Jahrhunderten veröffentlicht.

Harald Glööckler und Klangmeister spielen die ihnen gemeinsamen unschlagbaren Stärken aus. Der Modeprinz und der Musikmagier führen zusammen, was zusammengehört - einmal mehr sind sie die Ersten, die die bislang geheimen inneren Harmonien zwischen scheinbar Unvereinbarem erspüren.

Die Seelenverwandtschaft von Mozart und Grace Jones

Auf "Pompöös" geht es ihnen darum, die verborgene Seelenverwandtschaft zwischen Mozart und Grace Jones, Beethoven und den Pussycat Dolls unter Betonung der all diesen musikalischen Kosmen innewohnenden äußeren Pracht als sinnliches Fest glanzvoll zu feiern.

So kombiniert das kreative Duo mühelos Klassik und Elektronische Musik, Pop und Ambient-Klänge, Jazz und Soul. Harald Glööckler und Klangmeister lassen den Hörer immer wieder neue Räume, neue Sphären erleben. Dem Wanderer zwischen den musikalischen Welten erschließen sich in dieser Kombination nie gehörte akustische Horizonte, die die ästhetische Vorstellungskraft erweitern und vor deren Hintergrund fest gefügt geglaubte Grenzen zwischen so genannter "Ernster Musik" und "Unterhaltungsmusik" lustvoll überschritten werden.

"Pompöös" ist Harald Glööcklers Klang gewordenes Lebensprinzip: "Ich hatte einen Traum - und nun setze ich ihn konsequent um



#1 HannaMAnonym
  • 29.01.2012, 09:43h
  • Man mag denken was man will, Harald Glööckler hat einfach einen aussergewöhnlichen Geschmack.

    Ich habe den Sampler zu Weihnachten bekommen und ich liebe ihn. Hier hat er zusammen mit Klangmeister ein echtes Meisterwerk geschaffen.
    Der Sampler ist der absolute Hammer!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FreddyAnonym
  • 03.02.2012, 06:43h
  • Wie eine warme Flutwelle in einem tobenden Orkan, streichelte mich die Pompöös, ich bin regelrecht verzaubert. Die erste Cd habe ich in meinem Wohnzimmer in den Cd Player „eingeschlossen“ und die zweite Cd habe ich in meinem Auto Player;-).
    Sie laufen rauf und runter, geben mir Kraft und Energie, ich liebe „Sie“.
    Euer Freddy
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 05.02.2012, 15:11h
  • Der Name des Albums ist Programm! Und dabei hat "La Glöööckler" bei der Musikauswahl Geschmack bewiesen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 UweBerlinProfil
  • 05.02.2012, 15:34hBerlin
  • Der Sampler ist echt nicht schlecht. Sind sehr gute Sachen vertreten - und wie es bei solchen Zusammenstellungen eben üblich ist - eine Art Gemischtwaren"laden".
    Aber mit Grace Jones und Mozart kann man ja nichts falsch machen.
    Hätte mir aber auch was deutschsprachiges gewünscht.
  • Antworten » | Direktlink »