Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1589
  • 01. September 2004, noch kein Kommentar

New York In seiner Rede vor dem Parteitag der Republikaner in New York hat der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger erneut einen Spruch über "girlie men" gerissen. Im Juli war Scharzenegger von Homoverbänden kritisiert worden, nachdem er die Demokraten mit der mittlerweile aus der Mode gekommenen US-amerikanischen Umgangssprachenbezeichnung für Schwule bezeichnet hatte; der Begriff wird auch im deutschen Sinn von "Weichei" verwendet. Bei seinem Auftritt am Dienstag sagte Schwarzenegger nun zu den Delegierten in Anspielung auf wirtschaftlichen Pessimismus: "Dont't be economic girlie men". Der Gouverneur hatte im Juli eine Entschuldigung abgelehnt, da es sich bei "girlie men" um eine Anspielung auf einen alten Sketch in der Sendung "Saturday Night Live" handle und er nicht schwulenfeindlich sei. Die Delegierten verabschiedeten unterdessen das offizielle Wahlprogramm, das unter anderem eine Verfassungsänderung gegen die Homo-Ehe vorsieht, wie sie US-Präsident George W. Bush ins Gespräch gebracht hatte. (nb)