Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=16086
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homo-Gurke für Schützenbruderschaft


#11 KönigeAnonym
  • 12.03.2012, 15:44h
  • Antwort auf #10 von Olli_BO
  • Das Problem ist das die Heten auf ihr dämliches männlich/weiblich Schema beharren.
    Es geht nicht darum das der Freund des Schützen eine seine Königin sein will, sondern das sie als zwei Könige in einem Königspaar anerkannt werden.

    Was ist so schwer daran ein Paar aus zwei Männer bestehend zu akzeptieren?

    Einige Schreiber in Hetenforen meinten sogar sie fänden es noch ok wenn sich einer der beiden als Königin verkleidet und somit das männlich/weiblich erhalten bleibt, aber mit zwei Männern nebeneinander hätten sie Probleme...das zeigt doch das Homosexualität immer noch nicht als solche anerkannt wird wenn es darum geht das eben die meisten Schwulen nicht eine Frau spielen wollen, sondern als Mann einen Mann lieben und auch als Männerpaar akzeptiert werden wollen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#12 FelixAnonym
  • 12.03.2012, 16:07h
  • Hallo Monika Piel! Der WDR wird vermutlich in diesem Frühjahr wieder LIVE vom Schützenumzug aus irgend einem NRW-Provinznest berichten- so wie jedes Jahr: stundenlang! Oder? Während auf der anderen Seite seit Jahren der größte CSD in Deutschland (Köln) der größten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt nur eine Zusammfassung wert ist - zu später Stunde und dies dauert noch nicht einmal eine Sendestunde.

    Es ist zu befürchten, dass der WDR seine Politik auch in 2012 - trotz der Skandalentscheidung der Schätzenbruderschaft - fortsetzt. Wann verleiht queer.de dem erzkonservativen WDR die Homo-Grurke?
  • Antworten » | Direktlink »
#13 LorenProfil
#14 LorenProfil
#15 LorenProfil
#16 Delicta GravioraAnonym
#17 Smash SexismAnonym
  • 12.03.2012, 17:22h
  • Antwort auf #14 von Loren
  • Dann lass die "Antidiskriminierungsstelle" mal schön "prüfen".

    Rot-Grün mit der jahrelangen Verschleppung (2000-2005) und anschließend Schwarz-Rot mit der Verabschiedung des AGG im Jahr 2006 haben dafür gesorgt, dass diese Stelle hierzulande keinerlei Befugnis hat, irgend etwas selbst zu entscheiden oder gerichtlich gegen Diskriminierung vorzugehen.

    Außerdem sind die Vorgänge beim Schützenverband, an denen sich mal wieder eine zweitägige, gekünstelte Empörungswelle entzündet, lediglich ein - im Verhältnis ziemlich unbedeutender - Ausschnitt aus einer gesellschaftlichen Realität, die rund um die Uhr von einer noch nie dagewesenen Flut von Sexismen geprägt ist.

    Da hält sich das Empörungslevel von schwuler Seite allerdings beständig im Bereich von Null.

    Sexismus gehört verboten - immer und überall!

    "Sei es auf Plakaten, in Radio- oder TV-Spots, Postwurfsendungen, Zeitungen oder im Internet: Sexistische Darstellungen prägen das Bewusstsein und die Geschlechterwahrnehmung."

    diestandard.at/1328507815326/Watchgroup-Wien-Werbung-mit-tie
    fem-Herrenwitz-verhindern?seite=2


    Sexismus "definiert die diskriminierenden Ideologien und Praktiken einer Gesellschaft, die sich in dem Spielraum niederschlagen, der einem Individuum zur Selbstverwirklichung gestattet wird, wobei das Geschlecht die Basis für selektive Auswahl oder Zurückweisung ist“.
    (Stoll 1973, zitiert in H. Schenk, 1979)

    Spielraum - Individuum:

    img163.imageshack.us/img163/6361/bzgadiagramm3.jpg
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#18 CarstenFfm
  • 12.03.2012, 17:31h
  • Naja.
    Dann werd ich halt eben nicht Schützenkönig bei einer katholischen Schützenbruderschaft.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 alexander
#20 schwarzwaldbub
  • 12.03.2012, 17:48h
  • Antwort auf #15 von Loren
  • Hübsches Wappen. Schau an, schau an, Regimentsbischof der Prinzen-Garde Köln 1906, in den 80ern Jugendseelsorger, vermutlich Kinder verkloppt - ach ja und Ballermann-Präses, beachtlich beachtlich ... wie schamlos: Genralsekretär des Weltjugendtages ...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »

» zurück zum Artikel