Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16150

Mami und Papi haben nichts gegen Schwule - aber muss ausgerechnet der eigene Sohn einer sein?

Die mehrfach preisgekrönte französische Komödie "Coming Out mit Hindernissen" von Régis Musset ist jetzt auf DVD erschienen.

Von Carsten Weidemann

Jeremy, das Goldkind der Familie, kommt zum Sonntagsbrunch - zur Freude der Eltern und des kleinen Bruders. Doch zum Abschied platzt die Bombe: Jeremy lässt alle wissen: "Ich bin mit dem Mann zusammen gezogen, den ich liebe!"

Obwohl angeblich so liberal, sind Mama und Papa völlig von den Socken. Ein Besuch der beiden bei Sohn und Lover macht alles nur noch schlimmer. Jeremy löst eine Lawine aus: Vater Guy sucht nach Erklärungen, was er falsch gemacht haben könnte. Mutter Rosine löchert ihren schwulen Chef, dessen Tuntenhaftigkeit sie vorher mehr als befremdlich fand. Bruder Robin will nun endlich zum Film und nicht studieren. Selbstverständliche Familienbande werden in Frage gestellt.

Ernstes Thema gepaart mit Slapstick

Der Film "Coming Out mit Hindernissen" des französischen Regisseurs Régis Musset paart Ernst und Slapstick, irre komische Situationen verraten Tiefgang, viele Überraschungen, abgefahrene Charaktere und spritzige Dialoge runden diese mehrfach preisgekrönte Komödie ab..

Coming Out mit Hindernissen (Originaltitel: Le Ciel sur la tête), Komödie, Frankreich 2006, Regie: Régis Musset, Darsteller: Charlotte de Turckheim, Bernard Le Coq, Arnaud Binard, Olivier Guéritée, Laufzeit: ca. 91 Minuten, Sprache: französische Originalfassung, Untertitel: Deutsch (optional), FSK 12, cmv-Laservision

Youtube | Englischer Trailer zum Film. Eine deutsche Version ist leider noch nicht verfügbar


#1 sdfwrwetzAnonym
#2 Frau_NorbertProfil
  • 24.06.2012, 11:29hOsnabrück
  • Gott, war der Film langweilig und konstruiert. Und dann noch so dialoglastik, das man kaum mit dem lesen hinterher kam.
    Zudem mag ich auch keine Solariumbräune, da war der Hauptdarsteller bei mir gleich unten durch.
    Die Zeit kann man sich sparen. Da gibt es heute wesentlich besseres.
  • Antworten » | Direktlink »