Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1623
  • 09. September 2004, noch kein Kommentar

New York Der edle Charity-Einsatz zu Gunsten sozialer Zwecke ist in der glitzernden Modewelt nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich jedoch ist es, wenn sich die Top-Stars der Schneiderszene auch auf die politische Bühne begeben. So unterstützen zum Beispiel Calvin Klein, Donna Karan und Michael Kors die Aktion "Love is Everywhere" der schwul-lesbischen Bürgerrechtsbewegung "Human Rights Campaign" (HRC). Die Homo-Aktivisten, politisch den Demokraten nahe, rufen zusammen mit den Desigern auf, sich für die anstehende US-Präsidentschaftswahlen registrieren zu lassen. Erst als registrierter Wähler darf man bei den US-Wahlen seine Stimme abgeben.

Viele der teilnehmenden Designer unterstützen die HRC auch mit eigens gestalteten T-Shirts, die das Motto der Aktion widerspiegeln. Diese Shirts bietet die HRC auf ihrer Homepage zum Kauf an. Auf der gerade stattfindenden Fashion Week in New York haben die Aktivisten zusätzlich einen Stand aufgebaut, an dem sich US-Bürger in die Wahllisten eintragen können. Einige Modeschöpfer haben dort bereits ihren Besuch angekündigt. (dj/mw)