Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16231
  • 31. März 2012, noch kein Kommentar

"Disco Crash" lässt genau den Style wieder aufleben, der Bob Sinclar einst weltweit zum Star gemacht hat

Der französische House-DJ und Remixer Bob Sinclar überrascht mit seinem neuen Album "Disco Crash".

Von Carsten Weidemann

Als Pionier des ‚French Touch' und wichtiger Player der House-Szene ist Bob Sinclar seit den 1990ern aus den Clubs schlicht nicht mehr wegzudenken. Dank seiner Hip-Hop- und Soul-Wurzeln hat sich Sinclar dabei nie streng auf House oder Techno beschränkt, sondern immer wieder eine überraschende Vielseitigkeit an den Tag gelegt, die ihm so schnell keiner nachmacht. Mittlerweile reiht der weltbekannte Star, DJ und Remixer nahtlos Hit an Hit - unter anderem "The Beat Goes On", "What A Wonderful World", "World Hold On", "Love Generation" und "Rock This Party".

Nach seinem letzten Album "Made in Jamaica", das Bobs größte Hits mit Reggae neu aufmischt und dabei auch Jamaikas größte Talente (Sly and Robbie) zum Zug kommen lässt, schaut Sinclar jetzt zurück zu den Anfängen seiner Karriere. Denn "Disco Crash" lässt genau den Style wieder aufleben, der Bob Sinclar einst weltweit zum Star gemacht hat: ein smarter Sound- und Genremix mit definitivem House-Einschlag.

Electronic Raga vom Feinsten und weitere Überraschungen

Dafür hat sich Sinclar u.a. Dancehall-Genie Sean Paul mit ins Boot geholt, der gleich auf der ersten Single-Auskopplung, "Tik-Tok", zu hören ist. Das Ergebnis: Electronic Raga vom Feinsten, gespickt mit einem Sample von 2 Unlimiteds legendärem "No Limit"-Dancefloorhit, der die frühen, rhythmisch-verführerischen Produktionen des DJs heraufbeschwört.

Mit der zweiten Auskopplung des Albums, "Far l'Amore", probiert Bob dann die radikale Neuerfindung von Disco. Mit dabei: die fantastische italienische Schauspielerin, Fernsehmoderatorin, Muse und veritable 1970er Popkulturikone Raffaella Carrà. Ganze Generationen kennen ihre Hits - und natürlich die Frau dahinter. Und auch die Neuauflage des Klassikers klingt nach einem echten, chartverdächtigen Sinclar.

Neben diesen Knallern hat "Disco Crash" noch viele weitere Überraschungen auf Lager, zum Beispiel den Popglam von Sophie Ellis Bextor ("Fuck With You"), Snoop Doggs relaxte Raps ("Wild Thing" & "Number One") oder auch Pitbulls heiße Latino-Energie ("Rock The Boat"), die weltweit knallvolle Tanzflächen garantieren.