Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 26.04.2012           57      Teilen:   |

Deutscher Rapper: "Schwuchtel" verbrennen

Lance Butters zündelt ein wenig rum - Quelle: Youtube
Lance Butters zündelt ein wenig rum (Bild: Youtube)

Lance Butters aus Friedrichshafen will nicht schwulenfeindlich sein, zeigt in einem Musikvideo aber noch das passende Feuerzeug und nimmt Bezug auf jamaikanischen Reggae.

Von Norbert Blech

"Let's burn that fucking Chi-Chi-Man" - Lasst uns die verfickte Schwuchtel verbrennen. Solche Lyrics ist man bisher nun aus Jamaika gewohnt. Die entsprechenden Sänger stoßen zunehmend international auf Ächtung, erst vor wenigen Tagen wurde ein Konzert von Bounty Killer in Hamburg durch Proteste verhindert (queer.de berichtete).

Nun kommt aus deutschen Landen, aus dem beschaulichen Friedrichshafen am Bodensee, ein junger Rapper namens Lance Butters daher und ergänzt die üblichen und gegenseitigen Schwuchtel-Beleidigungen deutscher "Künstler" mit eben jener Zeile, die durch die Nutzung des außerhalb Jamaikas ungenutzten Slang-Begriffes "Chi-Chi-Man" eindeutig Bezug auf die hasserfüllten Lyrics nimmt.

Will da jemand provozieren, Aufmerksamkeit finden? Das Stück, das auf der EP "Selfish" erscheinen soll, heißt "Dämliche Faggots" - das F-Wort ist die hauptsächlich im Amerikanischen genutzte Version von "Schwuchtel". Und es beinhaltet die Zeile "Let's burn that fucking Chi-Chi-Man" oder, nach Auffassung der Kollegen von rap.de, "Lance burnt that fucking Chi-Chi-Man".

Youtube | Lance Butters - "Dämliche Faggots"
Fortsetzung nach Anzeige


"Etwas unsensibel"

Rap.de war sich wohl auch nicht so sicher, was der Rapper da von sich gibt, und fragte nach, ob er zum Mord an Schwulen aufrufen will. Lance Butters wiegelte ab: "Haha Alter, auf keinen Fall! Grundsätzlich ist bei mir dieses ganze 'Schwulen'-Gerede nur ne Beleidigungsform. Das sagt man so nebenbei in Tracks, ohne damit ausdrücken zu wollen: 'Ey, ich find dich echt schwul und will dass du deshalb stirbst'." Der Vorwurf der Homophobie sei absurd, er habe nichts gegen Schwule. Auch das Feuerzeug aus dem Video sei keine Drohung: "Das Teil hat gerade mal eine 2-cm-Flamme."

Als er das Video hochgeladen habe, habe er noch gedacht: "Fuck, Schwule bezeichnet man als 'Faggots'... nicht dass alle das falsch verstehen". Nun wundert er sich angeblich über die Furore, dabei sei das "einfach irgendein Wort". Rap.de empfiehlt unter dem Artikel, man sollte "zwischen tatsächlicher Schwulenfeindlichkeit und einem möglicherweise etwas unsensiblen Sprachgebrauch differenzieren".

Lance Butters ist wohl tatsächlich kein extrem homophober Künstler wie Bounty Killer oder Beenie Man, dessen diesjähriges Konzert am Chiemsee übrigens trotz Protesten noch nicht abgesagt wurde (queer.de berichtete). Auch ist die Lage in Deutschland anders als in Jamaika, wo solche Lyrics auf einen gewaltbereiten Boden stoßen. Aber nach all der Diskussion über die schädliche Wirkung homophober Rap-Lyrics à la Bushido stellt "Dämliche Faggots" sicherlich keinen naiven Anfängerfehler dar, sondern einen kalkulierten wie unnötigen Tiefpunkt. Mit Erfolg: Das Video hatte in zehn Tagen rund 85.000 Aufrufe.

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 57 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 147             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: rap, lance butters, homophobie
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Deutscher Rapper: "Schwuchtel" verbrennen"


 57 User-Kommentare
« zurück  123456  vor »

Die ersten:   
#1
26.04.2012
19:23:05


(+9, 9 Votes)

Von SXMPirat


Ich kann diesen bloedsinnigen Rechtfertigungsquatsch dieser anscheinend gehirnamputierten Rapper, Reggae-Idioten etc bald nicht mehr hoeren.Ich mach mal ein Gegenbeispiel: "Haha Alter, auf keinen Fall! Grundsätzlich ist bei mir dieses ganze Juden (wahlweise: Nigger, Fotzen-etc)Gerede nur ne Beleidigungsform. Das sagt man so nebenbei in Tracks, ohne damit ausdrücken zu wollen: 'Ey, ich find dich echt juedisch und will dass du deshalb stirbst'." Der Vorwurf des Antisemitismus sei absurd, er habe nichts gegen Juden. Auch das Feuerzeug aus dem Video sei keine Drohung: "Das Teil hat gerade mal eine 2-cm-Flamme."

Rap.de empfiehlt unter dem Artikel, man sollte "zwischen tatsächlichem Antisemitismus und einem möglicherweise etwas unsensiblen Sprachgebrauch differenzieren".

Da waere aber der Aufschrei richtigerweise gross!

Mich wuerde ja mal sehr interessieren, wie lange es dauerte bis ich strafrechtlich belangt wuerde, wenn ich solche Menschenverachtung gegen Rapper veroeffentlichte, so nach dem Motto: Rapper sind Hartz4 und doof und Unterschicht, nutzen nichts und sollen in den Hades. Also nicht Hartz4 feindlich, sondern lediglich sprachlich unsensibel.

Mann oh Mann gehts eigentlich noch?????


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
26.04.2012
19:33:36


(+5, 5 Votes)

Von I Ramos Garcia


e-e echte Verpruegelung wuerde ihn sehr gut tun


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
26.04.2012
19:56:09


(+6, 8 Votes)

Von Sebi


Noch so ein kleiner dummer Proll, der aus der Gosse kommt und deshalb meint, gegen andere hetzen zu müssen, um selbst besser da zu stehen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
26.04.2012
20:15:04


(-3, 13 Votes)

Von marco


und dank euch steigt auch noch sein bekanntheitsgrad und wird ihm noch ein paar zusätzliche klicks verschaffen.
das ist genau das was dieser butters wollte und ihr verhelft ihm auch noch dazu.
die wissen schon, wie sie sich eure heuchlerische empörung zunutze machen können. oder ist das sogar abgesprochen? ihr habt eine weitere dumme schlagzeile und er seine publicity?!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
26.04.2012
20:50:39


(+4, 6 Votes)

Von FX23


Ach wie herrlich, dass es bei Youtube und facebook eine "Petz" Funktion gibt! Klickt einfach da an, sucht das passende Gegenargument und meldet das ganze an den Seitenbetreiber! Mit ein bischen Glück wird das dumme Video gelöscht.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
26.04.2012
20:57:38


(+7, 7 Votes)

Von ikujzhtg


schaun mer mal ob er sich nach einer strafanzeige immer noch so cool gibt....

erstattet


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
26.04.2012
21:05:38


(+5, 5 Votes)

Von knatzgil
Aus ettelbruck (Luxemburg)
Mitglied seit 15.12.2008


Gesicht verstecken und blöd labern.Kopfschüttel.
AAAAAAAAmer geist.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
26.04.2012
21:12:01


(+3, 5 Votes)

Von anonymus


Rapper sind Möchtegernkünstler die kein Talent besitzen richtige Musik zu machen. Sei es, daß sie das Singen nicht beherrschen, das Spielen eines Instrumentes oder beides ...
bei diesen "Künstlern" kommt noch eine gewaltige Portion Hirnscheisse dazu, die sich ständig ihren Weg nach draussen bahnt und da der Rektum zu weit entfernt ist von den Gehirnwindungen, geschieht das eben durch den Mund ...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
26.04.2012
21:35:54
Via Handy


(+5, 5 Votes)

Von daVinci6667
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Lance Butters in Friedrichshafen?

Wir sind sonst ganz friedlich, aber treibs bloß nicht zu bund da drüben und stimm vor allem keine homophoben Titel an wie "Dämliche Faggots"!

Sonst schwimmen ein paar von uns schwulen Eidgenossen zu dir rüber und machen was Ramos Garcia schon angekündigt hat!

Denn es ist mit euch primitiven Rappern wie mit homophoben Halbstarken auf dem Schulhof: Willst du nicht hören, greifen nur handfestere Argumente!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
26.04.2012
21:39:09


(+7, 7 Votes)

Von Linu86
Aus Aachen (Nordrhein-Westfalen)
Mitglied seit 20.09.2008


Was fürn dreister Wichser:"Das Teil hat gerade mal eine 2-cm-Flamme."

Fuck you!! Das wär so als würde ein Terrorist mit Kalaschnikow vor der Kamera zum Mord an Juden aufrufen und anschließend vor Gericht behaupten:"Nein nein, das war doch gar kein Aufruf zum Mord, die Waffe war doch gar nicht geladen!!!" Hätte er etwa einen Flammenwerfer nehmen müssen, damit es in seinen Augen ein eindeutiger Aufruf gewesen wäre?!? Oh man, wie verfickt hohl muss man eigentlich sein?!?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  123456  vor »


 BOULEVARD - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck: "Ich bin noch lange nicht weg" Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt