Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=16404
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homo-Gurke an Dieter Blechschmidt


#3 Anja_Nadine
  • 30.04.2012, 00:09h
  • Ich find´s unglaublich, dass (MENSCHEN-)RECHTE u.a. von Kritikern/Gegnern der Homosexualität als politisch korrektes Zugeständnis abgetan und ihnen somit keine Bedeutung beigemessen werden.

    Zudem interpretiert der ach so gläubige Herr Blechschmidt die Bibel, mit den Worten, dass die Bibel "...eindrücklich vor Homosexualität warnt..." in höchst dramatischem und falsch verstandenem Maße, indem es gerade zu so klingt, als sei sie mit der Sintflut oder der biblischen Heuschreckenplage zu vergleichen, die die Menschheit im hohen Maße bedrohe.

    Mir zumindest ist aber kein Bibelpassus bekannt, in welchem derart eindringlich vor der Homosexualität gewarnt wird, aber man möge mich eines Besseren belehren, so dem denn so ist.

    Die Kritik an der Wahl des Außenministers ist ebenso an den Haaren herbeigezogen und leider vielzitiert worden, denn hier zählt das Amt und nicht die Sexualität des Amtsvertreters.

    Was kommt als Nächstes?! Kritik in den eigenen Reihen, indem er Angela Merkel für keine gute Wahl der Kanzlerin hält, weil in Arabien die Frauenrechte arg beschnitten sind und Angela Merkel als Frau daher die Rechte und die Freiheit des deutschen Volkes nicht repräsentieren kann???

    Faszinierend finde ich auch immer, dass jene Leute, welche Intoleranz praktizieren, die grenzenlos Toleranz für sich einfordern und (menschen-)rechtsverletzende Haltungen mit der, in ihren Augen, ebenso grenzenlosen Meinungsfreiheit verteidigen.

    Der Mann hat entweder seinen Job, oder aber die Partei verfehlt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel