Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16406

Unheilige Inhalte auf dem USB-Stick einer Gemeinde in Nord-Irland

Ein Priester in Nordirland zieht sich vorübergehend aus seiner Gemeinde zurück. Er hatte Eltern versehentlich Pornobilder vorgeführt.

Von Carsten Weidemann

Pater Martin McVeigh wollte den Eltern der St.-Mary's-Grundschule in Pomeroy in der Provinz Tyrone eigentlich eine schicke Powerpoint-Präsentation zeigen, auf der das Prozedere für die Erstkommunion ihrer Kinder erklärt wird. Doch aus irgendeinem Grund startete die falsche Diashow. Die Eltern bekamen ein gutes Dutzend schwulenpornographischer Bilder zu sehen. So hatten die erschrockenen Eltern sich eine Kommunion nicht vorgestellt. Der Priester zog nun die Konsequenzen und kündigte seinen vorübergehenden Fortgang aus der Gemeinde an. Das berichten britischen Tageszeitungen.

McVeigh und sein Vorgesetzter, Kardinal Sean Brady, traten mit einer gemeinsamen Erklärung an die Öffentlichkeit, in denen die Verantwortung für den Vorfall abgelehnt und die Vernichtung des USB-Sticks mit den scharfen Bildern beteuert wird. McVeigh selbst hatte im Pfarrbrief am vergangenen Wochenende sein Bedauern geäußert: "Ich bedauere zutiefst meinen Fehler, meine Präsentation nicht zuvor geprüft zu haben. Nachdem diese Bilder versehentlich gezeigt worden waren, habe ich den Speicherstick auf der Stelle aus dem Laptop gezogen." Geschockt habe er später den Stift sogar zerstört.

Ooops, ich weiß von Nichts, mein Name ist Hase...

Die Pornoshow vor 26 Eltern, die sich bereits Anfang April ereignet hatte, ist inzwischen zu einem Fall für die Polizei geworden. Denn McVeigh gab an, nichts von diesen Bildern gewusst zu haben. Zudem hätten mehrere Personen Zugang zu den Rechnern, die der Gemeinde gehören. Der Pfarrer denkt, dass ihm eine andere Person die Fotos untergeschoben habe. Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen, doch die Aufregung unter den Gemeindemitgliedern hält an. Deshalb wollte sich McVeigh vorübergehend zurückziehen.

Wöchentliche Umfrage

» Wie offen gehst Du mit Deiner Pornosammlung um?
    Ergebnis der Umfrage vom 30.4.2012 bis 07.5.2012


Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.
#1 uebertriebeAnonym
  • 30.04.2012, 13:38h
  • Mein Gott, als ob Kinder und Eltern noch nie nackte Menschen gesehen hätten. Und als Sex jetzt sooooo schlim wäre... Alle diese Eltern machen Sex... Kinder machen Sex.. Alle machen Sex. So schlimm war das ja nun nicht. Vielleucht peinlich für den Preister, aber hey was wolls.. In eine normalen Welt hätte der Prister gesagt: "Oh Sorr,y das wr die Falsche Diahsow, ich starte jetzt die richtige. Aber sehen wir's mal postiv, so hatten wir alle mal was zu sehen. So nun die Kommunion..." oder so...

    Nur eines vorneweg, ich bin kein Fan von Religionen usw, aber man kann es auch übertreiben. Keine Stirbt daran...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 global villageAnonym
  • 30.04.2012, 13:46h
  • Alternative Initiationen:

    "Die Initiation vom Kind zum Mann verlangt es, dass die pubertierenden Jungen Fellatio an älteren Männern ausführen und ihr Sperma schlucken. So sollen die Jungen die Fähigkeit erhalten, Sperma an jüngere Jungen und an Frauen abzugeben."

    de.wikipedia.org/wiki/Etoro
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Fred i BKKAnonym
  • 30.04.2012, 13:51h
  • ...habe das Gefuehl die Probleme mit den "Sticks"
    sind bei den Pfaffen ....Dauerthema..

    mal gehts um den in des Pfarrers Hose ,jetzt mal zur Abwechslung . um den vom PC.

    irgend wie befinden die "Sticks" sich immer am falschen Ort...manchmal sogar im Ministranten-Popo....

    Bigottes,verlogenes Gesindel...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 eMANcipationEhemaliges Profil
#5 cendorXAnonym
#6 goddamn liberalAnonym
  • 30.04.2012, 14:26h
  • Antwort auf #2 von global village
  • Das ist wohl anthropologisch tief verankert. Schon vor der Pubertät fand ich den Anblick von Frauen, die die Mundkommunion nahmen, ziemlich verstörend.

    Verstörend ist aber auch, dass unser Unterbewusstes heute auf der Festplatte abgebildet ist. Da können selbst ganz Fromme nix mehr verdrängen oder verbergen - ob's der Priester von nebenan oder der Al-Kaida-Chef ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 SexpoliceAnonym
#8 tiriAnonym
#9 FeendracheProfil
  • 30.04.2012, 15:33hLeipzig
  • Naja, nachdem wir ja mittlerweile festgestellt haben, wie verklemmt die Menschheit ist, finde ich das ganze irgendwie lustig. Jeder andere hätte es vermutlich mit Humor genommen, und wahrscheinlich handelt es sich lediglich um einen idiotichen Streich der Dorfjugend, der wohl etwas nach hinten losgegangen ist.
    Es gibt wirklich schlimmeres als eine Porno-Powerpoint-Präsentation. Bestimmt hat sich die hälfte der anwesenden Elternteile schon weit schlimmeres im Netz angeschaut... jaja, wir wissen wer hier die dreckige Wäsche wäscht ;)
    LG
    eine amüsierte Fee
  • Antworten » | Direktlink »
#10 UntergeschobenAnonym
  • 30.04.2012, 15:50h
  • Kniet alle nieder und preiset den Herrn! Dies kann nur als die längst überfällige Botschaft vom obersten Chef verstanden werden, dass die da mit seiner Meinung zur Homosexualität falsch verstanden haben!! So á la unbefleckte Empfängnis einer Präsentation...
  • Antworten » | Direktlink »