Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 02.05.2012               Teilen:   |

Santigold sprengt alle Schubladen

Die New Yorkerin Santi White ist Santigold
Die New Yorkerin Santi White ist Santigold

Ihr neues Album "Master Of My Make Believe" ist eine faszinierende Mischung aus Pop, Rock, Dub und Electro.

Von Carsten Weidemann

Geboren und aufgewachsen in Philadelphia, veröffentlichte die US-Künstlerin Santi White alias Santigold nach ihrem Umzug nach New York City mit ihrem bahnbrechenden 2008er Debüt "Santogold" eines der meist beachteten Newcomer-Alben des Jahres. Mit ihrer faszinierenden Mischung aus Pop, Rock, Dub und Electro sprengt die Sängerin, Produzentin und Komponistin ansagegemäß immer wieder sämtliche Schubladen und Konventionen und etablierte sich schon bald als einer der schillerndsten Acts.

Mit den Singles "L.E.S. Artistes" (vom Rolling Stone als eine der "Singles Of The Year" gekürt) oder "My Drive Thru" baute die Afroamerikanerin, die ihren Künstlernamen nach einem Rechtsstreit 2009 von Santogold in Santigold umbenennen musste, ihren sensationellen Erfolg weiter aus und avancierte schnell nur neuen Anführerin ihres selbst ins Leben gerufenen Urban Rrriot-Sounds.

Fortsetzung nach Anzeige


Jeder musikalische Einordnungsversuch zum Scheitern verurteilt

Das neue Album wurde inspiriert von den düsteren Ecken der Lower East Side
Das neue Album wurde inspiriert von den düsteren Ecken der Lower East Side

Inspiriert von den düsteren Ecken der Lower East Side und stilistisch beeinflusst von sowohl 80er-Ikonen (Devo, The Cure), als auch Reggae, Jazz bis hin zu James Brown und Aretha Franklin verweigert sich Santigold bis heute konsequent jedem musikalischen Einordnungsversuch.

Santigold war in der Vergangenheit als Songwriterin für Künstlerinnen wie Lily Allen oder Christina Aguilera aktiv. Desweiteren ist sie auf unzähligen Kooperationen mit Größen wie Jay-Z, David Byrne, Major Lazer, die Beastie Boys, Mark Ronson, N.E.R.D., Lykke Li uva. vertreten und blickt zurück auf gemeinsame Touren mit Gnarls Barkley, Björk, M.I.A., Coldplay, Kanye West, Jay-Z, The Streets oder den Red Hot Chili Peppers.

Nach erfolgreichen Auftritten auf dem Coachella Festival und dem Lollapolooza Festival war Santigold im vergangenen Jahr als Headliner auf dem Hamburger Dockville Festival sowie auf dem Berlin Festival zu bewundern.

Links zum Thema:
» Mehr Infos zum Album und Bestellmöglichkeit bei Amazon
» Die Vinyl-LP bei Amazon
» Homepage von Santigold
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: santigold
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Santigold sprengt alle Schubladen"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
MV: Fast alle LGBT-Schüler machen Diskriminierungserfahrungen Regenbogenfahnen gestohlen und verbrannt Berlin: Zwei Männer im U-Bahnhof homophob beleidigt und verletzt Die SPD und der Paragraf 175
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt