Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1643
  • 14. September 2004, noch kein Kommentar

Die kostbare 3er-DVD-Box "The Ultimate Collection" offenbart nicht nur viel Musik und Comedy, sondern auch Zickereien zwischen Sonny und Gay-Ikone Cher.

Von Jan Gebauer


Der 13. September dürfte ein Cher-Festtag gewesen sein, denn endlich ist sie da: Die 3er-DVD-Box "Sonny & Cher – The Ultimate Collection", die die Highlights aus allen Staffeln der legendären Shows "The Sonny & Cher Comedy Hour" (1971-74) und "The Sonny & Cher Show" (1976-77) versammelt. Fans in Deutschland dürften besonders heiß auf die Aufnahmen sein, denn hierzulande wurden die Shows niemals ausgestrahlt. Cher und ihr damaliger Ehemann Sonny Bono waren in den 60er Jahren zu Hippie-Idolen in den USA avanciert. Mit dem Welthit "I Got You Babe" feierten sie ihren größten Erfolg, holten Gold und Platin für ihre Schallplatten und brachen mit ihren eigenen Fernsehshows alle Rekorde. Das neben Ike & Tina Turner aufregendste Musiker-Ehepaar aller Zeiten, immer in verrückten oder extravaganten Outfits gekleidet, war eine Sensation.

Sonny & Cher begeisterten ihr Publikum nicht nur mit ihren Sketchen, Parodien und Gesangseinlagen, sie unterhielten ihre Zuschauer auch mit witzigen Anekdoten aus ihrem Privatleben, was die Show zum Gespräch der Nation machte. Da wurde aufs Herrlichste gezickt, was sicher viele schwule Fans besonders freuen dürfte. Vielleicht kann da die ein oder andere Nachwuchs-Husche noch ein paar Anregungen holen. Zusätzlich holte das Hippie-Duo die größten Stars aus Politik und Entertainment auf die Bühne: von Ronald Reagan, Michael Jackson über Tina Turner bis hin zu Dean Martin, Burt Reynolds und Farrah Fawcett. Überhaupt spiegelten die ganze Ausstattung, Chers extravagante Kostüme, Dekoration und Aufmachung der "Sonny & Cher Show" das Lebensgefühl der 70er Jahre wider. Alleine wegen dieses Zeitkolorits ist die Box kaufenswert.

Insgesamt über neun Stunden Material versammelt die Produktionsfirma Image Entertainment (im BMG-Vertrieb) auf drei DVDs. Wo viele solcher Boxen mangels Bonus-Material reichlich fragwürdig sind, wird bei "Sonny & Cher – The Ultimate Collection" viel Wert auf diesen Bereich gelegt. Cher selbst hat sich für die Veröffentlichung ins Studio gesetzt und für die meisten Szenen einen speziellen Audio-Kommentar eingesprochen. Hinzu kommen Karaoke-Special, Musik-Videos, Diskografie, Network-Promos, die obligatorischen Biografien und etliche andere Specials. An Songs werden unter anderem Chers Glanzleistungen wie "Gypsies, Tramps & Thieves", "Dark Lady", "Half-Breed" oder "The Way of Love" zum Besten gegeben. Natürlich fehlen auch die Duo-Aufnahmen mit Sonny wie "I Got You Babe" nicht. Nur schade, dass sich der schräge Sonny nicht mehr in das Projekt einbringen konnte: Der ehemalige Bürgermeister von Palm Springs verstarb am 5. Januar 1998 bei einem Skiunfall.



Video: Drag Queens eifern Cher nach

Eine Handvoll früherer Kandidatinnen der Realityshow "RuPaul's Drag Race" hat mal wieder die Mutter aller Drag Queens geehrt.
Lady Gaga und Cher beim CSD New York

Beim CSD New York geben sich die Stars die Klinke in die Hand.
Do you believe? Cher jetzt noch "stronger"

Die neue Single "Women's World" ist auf dem Markt, das erste Album nach elf Jahren folgt...