Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16455

Auf über 1.000 Berliner Plakatflächen ist ab heute zu lesen: "Gül ist lesbisch" und "Hassan ist schwul". Mit seiner neuesten Posterkampagne wirbt das rührige Berliner Bündnis gegen Homophobie diesmal gezielt um Akzeptanz bei türkischstämmigen Berlinerinnen und Berlinern. Vorgestellt wurden die beiden Motive um 11 Uhr am Potsdamer Platz von Staatssekretärin Barbara Loth (SPD).



Haupt-Sponsor der Aktion ist erneut ist das Bündnis-Mitglied Wall AG, das sämtliche Plakatflächen zur Verfügung gestellt. hat. "Die Kampagne soll wachrütteln, sie soll Türen öffnen und für Vielfältigkeit und Toleranz werben", erklärte dazu Frauke Bank, Leiterin Unternehmenskommunikation der Wall AG. Die Plakate werden bis zu den Sommerferien mehrere Male in der deutschen Hauptstadt zu sehen sein. (mize)



#1 ArthasAnonym
  • 08.05.2012, 11:45h
  • reine Zeitverschwendung, denn es wird kaum Einfluß auf muslimische Jugendliche haben. Also ein typisches Gutmenschenprojekt das allenfalls ein Tropfen Wasser auf einem heißen Stein ist. Viel effektiver wäre es die Salafistenbewegung aus dem Verkehr zu ziehen bzw. in die Wüste (zurück) zu schicken .

    www.youtube.com/watch?v=8MwROHBiQFY
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Mike aus DKAnonym
#3 CihanAnonym
#4 bravo dr sommerAnonym
#5 Class historyAnonym
#6 Avalon84Profil
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil
#8 LeylaAnonym
  • 08.05.2012, 15:11h
  • An sich ist es eine wunderbare Aktion. Ich hoffe, dass diese Plakate die Zielgruppe auch erreichen, indem sie in Bezirke wie: Kreuzberg, Neukölln oder Wedding sichtbar sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Maggi WürfelAnonym
#10 MariusAnonym