Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16576

Das Novotel Berlin Am Tiergarten engagiert sich aktiv gegen Homophobie (Bild: Novotel)

Nach dem Grand Hotel Esplanade und der Gruppe A&O Hotels and Hostels ist mit dem Novotel Berlin Am Tiergarten ein neues Unternehmen aus dem Tourismussektor dem Bündnis gegen Homophobie beigetreten.

In dem 2009 gegründeten Bündnis haben sich über 40 Berliner Firmen, Organisationen und Verbände aus den Bereichen Sport, Kultur, Religion und Wirtschaft zusammengeschlossen, darunter die Akademie der Künste, die Deutsche Bank, der Polizeipräsident, das Deutsche Rote Kreuz, Kaiser's Tengelmann, die Evangelische Kirche und der Fußballverein Türkiyemspor. Auch die Berlin Tourismus Marketing GmbH/Visit Berlin ist Mitglied im Bündnis gegen Homophobie.

Als Hotel Farbe bekennen gegen Intoleranz

"Genauso wie jeder Gast bei uns willkommen ist, gilt für unser Team ein Einheitsgefühl, dass weder an die Herkunft, die Hautfarbe, die Religion oder die sexuelle Orientierung geknüpft ist", begründete der stellvertretende Direktor des Novotel Berlin Am Tiergarten, Philip Ibrahim, das Engagement. "Als Teil unserer regionalen Verantwortung unterstützen wir daher das Bündnis gegen Homophobie. Dieses Bündnis ist der Spiegel der breiten Masse der heterosexuellen Mehrheitsgemeinschaft und bietet uns als Hotel die Möglichkeit, aktiv gegen Intoleranz einzutreten und deutlich Farbe zu bekennen."

Das Novotel Berlin Am Tiergarten gehört auch zur rainbowselection.com: Auf einer eigenen Webseite für die LGBT-Community präsentiert die Accor-Hotelgruppe, zu der u.a. die Novotels gehören, weit über 100 Hotels in rund 30 Ländern, in denen schwule und lesbische Gäste besonders willkommen sind. (cw)