Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 24.05.2012           8      Teilen:   |

Josh Brolin zur Ehe-Öffnung: "Es muss getan werden!"

Hollywood-Star Josh Brolin: Der Durchbruch gelang ihm ausgerechnet in der Rolle des Mörders von Harvey Milk
Hollywood-Star Josh Brolin: Der Durchbruch gelang ihm ausgerechnet in der Rolle des Mörders von Harvey Milk

Auf der Berliner Pressekonferenz zum Kinostart von "Men in Black 3" machte Josh Brolin seinem Kollegen Will Smith einen Heiratsantrag. Wie fragten nach, wie ernst es der Schauspieler damit meint.

Von Peter Fuchs

Josh Brolin kann als Schauspieler gut auf homophob machen. Für die Darstellung des Mörders von Harvey Milk im Biopic von Regisseur Gus Van Sant erhielt der 44-jährige US-Amerikaner seine erste Oscar-Nominierung. Beeindruckend war er auch als Vietnam-Veteran Llewelyn Moss in "No Country For Old Men".

Jetzt spielt er im schwarzen Anzug der "Men in Black" einen Alien-Jäger an der Seite von Will Smith. Als dieser vor gut einer Woche auf der Pressekonferenz zu "MIB 3" in Berlin gefragt wird, was er von Obamas Forderung zur Öffnung der Ehe hält, klingt es so, als würde Josh Brolin dem schwarzen Superstar einen Heiratsantrag machen (queer.de berichtete). Das war natürlich ein Grund, um im Interview mit dem sympathischen Raubein noch einmal nachzuhaken.

Fortsetzung nach Anzeige


Ohne Bart, aber mit Alien-Knarre: Josh Brolin in "Men in Black 3"
Ohne Bart, aber mit Alien-Knarre: Josh Brolin in "Men in Black 3"

queer.de: Auf der Pressekonferenz fragte ich, ob Sie Will Smith heiraten wollen. Sie haben "Ja" gesagt. Stehen Sie auch jetzt noch dazu?

Josh Brolin: Das waren Sie? Ich mochte Ihre Frage, obwohl ich auch wütend wurde.

Aha?

Nicht über Sie. Es ist oft so, dass viele Leute diese Frage nach der Öffnung der Ehe nur diplomatisch beantworten. Das kann man dann eigentlich vergessen.

Aber Will Smith hat doch wunderbar geantwortet und nicht rumgeeiert, oder?

Will Smith hat einen exzellenten Job gemacht.

Wie ist Ihre Meinung dazu, dass Obama für die Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben eintritt?

Ich weiß gar nicht, von was hier die Rede ist. Punkt. Ende. Aus. Ich meine damit nicht, dass dieses Thema vom Tisch kommen soll. Ich frage vielmehr, wo das Problem ist, ich verstehe es nicht. Ich komme zwar vom Land und mein Background ist ziemlich republikanisch. Trotzdem sehe ich die Analogie, es ist immer das Gleiche, es ist wie mit Rosie Parks, Mann! Jemand muss die Entscheidung treffen, sich vom hinteren Ende des Busses nach vorne zu setzen. Das mögen vielleicht nicht alle, weil es noch nie so war, und weil es bisher auch noch nie so sein sollte, aber es muss getan werden! (Anmerkung der Redaktion: Die schwarze Bürgerrechtlerin Rosa Parks weigerte sich 1955, im Bus einem Weißen Platz zu machen und wurde deswegen verhaftet. Das gilt als Anfang der schwarzen Bürgerrechtsbewegung in den USA)

Trotzdem weht Barack Obama ein scharfer Wind entgegen...

Wer, verdammt nochmal, hat das Recht sich über die Öffnung der Ehe aufzuregen? Wen sollte es kümmern, wenn zwei Typen oder zwei Mädels zusammen sind, so lange sie nur dabei glücklich werden. Ich sehe nicht, was an solchen Beziehungen bedrohlich sein soll. Ich sehe es einfach nicht. Aber ich liebe es, darüber zu reden (lacht).

Danke für die Antwort.

Gerne, weil es doch wahr ist, Mann!

Youtube | Jetzt im Kino: Deutscher Trailer zu "Men in Black 3"
  Infos zum Film
Men in Black 3. Regie: Barry Sonnefeld, Darsteller: Will Smith, Tommy Lee Jones, Josh Brolin, Emma Thompson u.v.m., Kinostart: 24. Mai 2012
Mehr zum Thema:
» Will Smith für Öffnung der Ehe (14.05.2012)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 8 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 35             6     
Service: | pdf | mailen
Tags: josh brolin, will smith, men in black, mib3, ehe-öffnung
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Josh Brolin zur Ehe-Öffnung: "Es muss getan werden!""


 8 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
24.05.2012
11:42:17


(-1, 1 Vote)

Von Lucinda


Nach Milk und No Country... hätte ich nicht in MIB miigespielt. Kamen keine anderen Angebote, oder wollte er richtig fett Kohle?!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
24.05.2012
11:42:30


(+3, 3 Votes)

Von Joonas


Sehr gut!

Je mehr Leute auf unserer Seite stehen und sich für unsere Gleichstellung einsetzen, desto besser!

Vor allem, wenn es Promis aus Sport, Showbiz und Kunst sind, weil die eben sehr viel Leute erreichen und für viele Menschen Idole sind. Was die sagen, hat noch mal viel mehr Gewicht.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
24.05.2012
12:44:23


(0, 0 Vote)

Von BenjaminMatthias


Ja er ist von Beruf Schauspieler und da muss er auch Kohle machen, wie jeder große herausragende Schauspieler, ab und an einen Film macht der unter seinem Niveau macht um Kohle zu machen.
Das ist doch in Ordnung!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
24.05.2012
13:45:40


(0, 0 Vote)

Von Francois
Antwort zu Kommentar #3 von BenjaminMatthias


Ja, aber da besteht die Gefahr, dass er in eine Schublade kommt. Ich wette, jetzt klopfen die ganzen Blockbuster Regisseure an. Ob man dann auch weiter der Verlockung der Millionen widerstehen kann? Johnny Depp haben die da auch gepackt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
24.05.2012
15:07:45


(+1, 1 Vote)

Von ehemaligem User reiserobby


Cooles Interview, Herr Fuchs!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
24.05.2012
17:45:31
Via Handy


(+2, 2 Votes)

Von Funtasie
Aus Mainz (Rheinland-Pfalz)
Mitglied seit 30.04.2012


Ein richtig toller Mann! Ich finde seine Einstellung vollkommen richtig, ist genau meine Meinung; warum macht man so ein großes Tam-Tam drum und macht es nicht einfach?! ;) total sympathisch!! :D


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
25.05.2012
15:18:28


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


"Wer, verdammt nochmal, hat das Recht sich über die Öffnung der Ehe aufzuregen? Wen sollte es kümmern, wenn zwei Typen oder zwei Mädels zusammen sind, so lange sie nur dabei glücklich werden. Ich sehe nicht, was an solchen Beziehungen bedrohlich sein soll."

Recht hat er!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
25.05.2012
19:56:27


(-1, 1 Vote)

Von Francois
Antwort zu Kommentar #7 von FoXXXyness


Brolin sieht irgendwie viel älter aus, als er ist, oder?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 BOULEVARD - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung 25 Jahre "Schwulen-Verrat" im Fernsehen LiSL: Keine deutschen Steuergelder für Verfolgerstaaten
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt