Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=16588
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Mugabe: Homo-Verfolgung ist Frauen-Schutz


#20 CerseyProfil
  • 30.05.2012, 12:37hWittlich
  • "Mugabe erklärte, dass eine völlige Legalisierung zum "Aussterben" der Menschheit führen würde..."

    Diese Aussage macht nur dann Sinn, wenn Mugabe sich sicher ist, dass er selbst ebenfalls einen Mann heiraten würde, wenn er doch nur dürfte.

    Oder verstehe ich da etwas ganz böse falsch?

    Denn wenn dem nicht so wäre, dann wüsste er, dass eine Legalisierung sich nicht auf die eigene Sexualität auswirkt.

    Tjaaahaha... *am Kinn kratz*
  • Antworten » | Direktlink »
#19 Olli_BOAnonym
  • 28.05.2012, 18:45h
  • Schickes Bärtchen hat der feine Präsident da auf dem Bild. Erinnert mich an einen anderen Demokratie-, Menscherechts-, Juden- und Homosexuellenhasser.

    Er soll nur so weiter machen, dann sitzt er demnächst mit Charles Taylor gemeinsam im Knast, wo er dann drüber nachdenken kann, was er so alles in seinem Leben verbrochen hat.

    Nur widerlich, dass man seitens der BRD immer noch mit ihm redet, anstatt ihm den Geldhahn abzudrehen. Aber wahrscheinlich gibts da ne Menge zu holen. Wer braucht daher schon Menschenrechte...
  • Antworten » | Direktlink »
#18 GottschalkAnonym
  • 26.05.2012, 12:51h
  • Mugabe wuchs in der Kutama-Mission, Zvimba-Distrikt, nordwestlich von Salisbury (dem heutigen Harare), auf.

    Er wurde streng katholisch erzogen und besuchte mehrere Jesuitenschulen.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 stromboliProfil
#16 anonymusAnonym
#15 RobinAnonym
  • 26.05.2012, 08:27h
  • Sehe ich das richtig? Hat der wirklich unter der Nase so ein ganz schmales Hitlerbärtchen?

    Was für ein faschistischer Idiot!
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Fred i BKKAnonym
  • 26.05.2012, 01:03h
  • Antwort auf #4 von Itcheb
  • ...ich bitte Dich...in diesem Fall beleidigt Du die Affen...

    haette die Welt 50 % Schwule und Lesben,
    gaebe es keine 7 Milliarden Bewohner...
    und unser Planet waere nicht so bedroht wie er es nun ist durch die Ueberbevoelkerung und den Raubbau .....

    Aber der grosse Schoepfer auf seiner Wolke
    ist wohl ein Depp ,dass er 90 % Heten gemacht hat...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#13 KokolemleProfil
  • 25.05.2012, 21:05hHerschweiler
  • Wenn so Arschlöcher wie der Mugabe einer ist aussterben ist das ein Segen für die Menschheit
  • Antworten » | Direktlink »
#12 daVinci6667
  • 25.05.2012, 19:59h

  • "eine völlige Legalisierung zum "Aussterben" der Menschheit führen würde"

    Ach, daraus schliesse ich dass Mugabe genau weiß wie geil schwuler Sex ist. Er glaubt, würde er Homosexualität erlauben, würden alle Männer in seinem Land es nur noch gegenseitig treiben! Was für ein Unsinn! Und selbst wenn, gäbs ja immer noch künstliche Befruchtung.

    "Nach Ansicht von Aids-Aktivisten bedroht die homophobe Haltung der Regierung den Kampf gegen die Immunschwächekrankheit."

    "Derzeit sind Schätzungen zufolge rund ein Sechstel der Bevölkerung HIV-positiv."

    Daran ist dann wohl dieser vollkommen bekloppte Diktator schuld! Sein Land droht langsam aber sicher an einer Krankheit auszusterben und er unternimmt absolut nichts dagegen! Armes Simbabwe!
  • Antworten » | Direktlink »
#11 SebiAnonym
  • 25.05.2012, 19:48h
  • Und Diktatoren-Verfolgung ist Menschen-Schutz!!!

    Entweder ist der wirklich so dumm oder der hält alle anderen für besonders dumm.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 BjörnarAnonym
#9 Ende des Sex*Anonym
#8 enim ovaAnonym
#7 CarstenFfm
  • 25.05.2012, 16:51h
  • jaja... damit die Frau weiß, dass sie an Heim und Herd gehört.
    Da darf man natürlich keine alternativen Lebensformen zulassen, sonst könnten Frauen ja auch über Emanzipation nachdenken.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 StoppACTAAnonym
#5 MarvinMucAnonym
#4 ItchebAnonym
#3 DekkoAnonym
  • 25.05.2012, 15:41h
  • Diktator Mugabe und sein Staat stellen ein Extrem da.

    Denn irgendwie haben die Gesellschaften jeglicher Erdteile Probleme mit der Tatsache das die meisten Menschen bisexuell sind und reine Heterosexuelle so häufig oder selten sind wie rein Homosexuelle.

    Das Homo- und Bisexuelle genauso gute Eltern sein können wie Heterosexuelle haben mehrere Studien bewiesen.

    Eine wirklich offene Gesellschaft, frei von Diskriminierung gegenüber Homosexuellen, gibt es nirgendwo. So kann sich die Vilefalt nirgendwo in dem Maße entfalten und sichtbar werden wie sie tatsächlich ist.

    Egal wie sehr man es verbietet und sanktioniert, homosexuelle Handlungen und Homosexualität lassen sich nur vordergründig unterdrücken, es hat und wird sie immer geben.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 frauenschutz IIAnonym
#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 25.05.2012, 15:13h
  • Kann irgendjemand diesen verschrumpelten alten Sack nicht einmal zum Schweigen bringen?
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel