Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16589

Horror-Komödie "Bite Marks"

Geiler Trucker, halbnackte Vampire


Beste B-Movie-Tradition: "Bite Marks" von US-Regisseur Mark Bessenger

Jetzt auf DVD: Mark Bessengers Film "Bite Marks" ist eine respektlose und bluttriefende Horror-Komödie mit einer Überdosis an Frischfleisch.

Von Carsten Weidemann

Sein Bruder Wash ("Fright Night" Stephen Geoffreys aka Erotik-Star "Sam Ritter") ist verschollen, so muss der sexuell unausgelastete Brewster ("The Love Patient" Benjamin Lutz) als Trucker einspringen, um ausgerechnet ein paar Särge zu einer Beerdigung in der amerikanischen Provinz zu transportieren.

Damit er unterwegs nicht einschläft, nimmt Brewster die beiden Tramper Cary (Windham Beacham) und Vogel (sexy Newcomer David Alanson) mit in sein Fahrerhaus. Das junge schwule Pärchen, alles andere als scheu und monogam, zögert natürlich nicht lang, um den sexuell unterversorgten und unglaublich attraktiven Trucker zu verführen...

Halbnackte Vampire auf menschenleerem Schrottplatz

So weit, so geil. Doch nach einem heißen Quickie an der nächstgelegenen Raststätte scheint das ungleiche Trio vom Glück verlassen zu sein. Das GPS führt sie zu einem menschenleeren Schrottplatz, und ausgerechnet dort gibt der Truck den Geist auf - Achsenbruch! Und nicht nur das: Kaum geht die Sonne unter, steigt aus den geladenen Särgen eine Horde halb nackter und äußerst durstiger Vampire. Das unerwartete Abendmahl kann beginnen...

In bester B-Movie-Tradition verpasst US-Regisseur Mark Bessenger mit seiner respektlosen und bluttriefenden, aber keinesfalls albernen Horror-Komödie "Bite Marks" dem blass geworden Blutsauger-Genre eine Überdosis an Spannung und erotischem Frischfleisch.

Wer bei "Twilight" eingeschlafen ist, sollte diesen Film keinesfalls verpassen!

Youtube | Offizieller deutscher Trailer zum Film
Infos zum Film

Bite Marks, Horror-Komödie, USA 2011, Regie: Mark Bessenger, Darsteller: Windham Beacham, Benjamin Lutz, David Alanson, Stephen Geoffreys, Krystal Main, John Werskey, Jon Gale, Phillip Henry Christopher, Racheal Rivera, Miranda Downey, Laufzeit: ca. 81 Min., Sprache: englische Originalfassung, Untertitel: Deutsch (optional), FSK 16, Pro-Fun Media


True Blood: Staffel 5 beginnt mit Coming-out

Die Hauptdarsteller der Vampirsaga haben in der neuesten Staffel so wenig wie nie an - und es gibt ein überraschendes Coming-out samt Liebesgeständnis.
#1 Frank SteinAnonym
#2 daVinci6667
  • 25.05.2012, 20:10h

  • Immer diese Vampire! Der Film hört sich erst ja sehr gut und geil an aber dann wird's blutrünstig und zu einem gewohnten Vampir-Gruselfilm. Schade geht der Film nicht so geil weiter, wie er angefangen hat. Ich wüsste gleich wie: Wenn die Sonne untergeht steigen keine Heten-Vampire aus den Särgen, sondern schwule Cumpire, die sich von Sperma ernähren und einiges brauchen bis ihr Durst gestillt ist!

    Das wär doch mal was anderes!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 reiserobbyEhemaliges Profil
#4 Sheepy_HollowProfil
  • 27.05.2012, 13:55hMünchen
  • Ich hab den Film gesehen und finde, dass er sehr schlecht gemacht ist. Dafür würde ich bei Amaz** nicht 12 € ausgeben ...

    Eher witzig (oder ein Witz) als gruselig.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Leo GAnonym
#6 MichaelTh