Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16610

Eine komische, intelligente und absolut liebenswerte Low-Budget-Produktion: "Codependent Lesbian Space Alien Seeks Same"

Die wunderbar trashige Komödie "Codependent Lesbian Space Alien Seeks Same" ist jetzt bei Pro-Fun auf DVD erschienen.

Die Story: Drei lesbische Aliens werden in einer ganz besonderen Mission auf die Erde gesandt. Sie sollen sich von Erdlingen endlich einmal die Herzen brechen lassen, damit ihre überbordenden romantischen Gefühle nicht weiter die Ozonschicht ihres Heimatplaneten Zots zerstören. So machen sich die co-abhängige Barr, die promiske Zylar und die hinreißende Zoinx munter in der New Yorker Lesbenszene auf die Suche nach der großen Liebe.

Zylar probiert es mit Online-Dating, während die anhängliche Barr sich nur dafür interessiert, was Zylar so treibt. Allein Zoinx versucht es auf die altmodische Art mit der beleibten Krimskrams-Verkäuferin Jane, die noch nie Glück mit irdischen Frauen hatte. Doch wird ihre Romanze den Herausforderungen der intergalaktischen Liebe standhalten können?

Die Schönheit eines sich drehenden Käsekuchens

Die anderen beiden Aliens kommen, nachdem sie erkannt haben, welch enorme Ansprüche die Erdenfrauen stellen, einander näher und reflektieren über die Schönheit eines Käsekuchens, der sich in einer Auslage dreht.

Regisseurin Madeleine Olnek ("Dyke Dollar", "Countertransference") legt mit ihrem umwerfend witzigen Spielfilm-Debüt ein interplanetarisches Märchen mit Zitaten aus Don Siegels "Invasion of the Body Snatchers", Woody Allans "Manhattan" und einer Prise "Akte X" vor.

Wahre Sci-Fi-Fans, die Bully Herbigs "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1" nur albern fanden, werden diese intelligente queere Parodie des Genres einfach lieben! (cw/pm)

Youtube | Offizieller deutscher Trailer zum Film
Infos zum Film

Codependent Lesbian Space Alien Seeks Same, SciFi-Komödie, USA 2011, Regie: Madeleine Olnek, Darsteller: Lisa Haas, Susan Ziegler, Jackie Monahan, Cynthia Kaplan, Alex Karpovsky, Dennis Davis, Rae C. Wright, Susan Ziegler, Laufzeit: ca. 72 Min., Sprache: englische Originalfassung, Untertitel: Deutsch (optional), Extras: Original US Festival Trailer, Filmvorschau, Wendecover, FSK 0, Pro-Fun Media


#1 SabineAnonym
#2 alexMucEhemaliges Profil
  • 29.05.2012, 16:13h
  • Antwort auf #1 von Sabine
  • Die Glatze hat wohl nichts mit Lesben oder Klischee zu tun. Eher damit, das Aliens oder Ausserirdische fast immer Glatze haben. Im wahren Leben habe ich auch noch eine Lesbe mit Glatze gesehen. Eher selbst und schlecht geschnitten. Ohne Friseur.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 SabineAnonym
#5 DirkBerlinAnonym