Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1666

Toronto Der kanadische Sender Omni 1 hat sich für die Ausstrahlung einer religiösen Sendung entschuldigt, in der der fanatische Prediger Jimmy Swaggart mit dem Mord von Homosexuellen gedroht hat. Der Amerikaner, der seit seiner Verhaftung wegen Sex mit einer Prostituierten 1987 noch schärfer argumentiert, sprach in seiner in den USA und Kanada ausgestrahlten Sendung von den "Gefahren" der Homo-Ehe. "Ich habe in meinem ganzen Leben keinen Mann getroffen, den ich hätte heiraten wollen. Schonungslos und einfach gesagt: Wenn mich je jemand 'so' anschaut, werde ich ihn töten und Gott sagen, er sei tot". Dazu applaudierte US-Medienberichten zufolge die Fernsehgemeinde. (nb)



#1 wolfAnonym
  • 20.09.2004, 15:32h
  • schade dass er keinen mann getroffen hat der ihn totgeschlagen hat.
    wie kann man solchen kranken gehirnen überhaupt eine plattform bieten, indem man sie öffentlich auftreten lässt ?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ChristianAnonym
  • 20.09.2004, 18:51h
  • Kein Wunder. Die einzigen Kerle die er getroffen hat, waren vermutlich Zuhälter...und wer will schon was von goldbehängten pitbullbesitzern?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ZefaniaAnonym
  • 20.09.2004, 19:43h
  • Wieder einmal ein selbsternannter Heilsprediger der Krank im Kopf ist. Wie heißt es "Richtet nicht auf das Ihr nicht Gerichtet werdet". Oder "Wer von euch ohne Sünde ist werfe den ersten Stein." Solche Gemeingefährliche gehören in den Knast. Und dann eine Männerhorde die es im Anständig besorgen. Dann weis er wo Gott wohnt!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 werner_mucAnonym
  • 20.09.2004, 21:43h
  • nun, wie ich hier sehe, kommen aus berufenem
    Munde die gleichen Tiraden, wie von dem Prediger.
    Man muss die Gesinnung aendern und das erreicht keiner mit Gewalt. Solange die Gesellschaft applaudiert, werden solche Menschen bestaerkt.
    Warum denkt niemand darueber nach, wie man die Allgemeinheit zur Akzeptanz von Schwulen wirklich bewegt. Nicht Gesetzt helfen, sondern nur andere Gedanken. Kein Gesetzt sorgt jemals dafuer, dass es solche Menschen wie der Prediger schwer haben....und solange es so ist...ist halt einer weg vom Fenster....aber der naechste der unterstuetzt wird kommt bestimmt...
  • Antworten » | Direktlink »