Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16676

Die Sekretärin packt aus

Liebte Travolta einen Piloten?


John Travolta im Film "Hairspray" (2007)

Die Gerüchteküche um "Grease"-Schauspieler John Travolta kocht weiter – seine frühere Sekretärin behauptet jetzt, der Kinostar sei in den 80er Jahren sechs Jahre lang mit seinem Privatpiloten liiert gewesen.

Sekretärin Joan Edwards erklärte gegenüber dem Boulevardblatt "National Enquirer": "Natürlich wusste ich, dass er schwul war. Es hat mir nie etwas ausgemacht." Sie behauptet, dass der 58-jährige Travolta mit seinem Piloten Doug Gotterba eine Beziehung gehabt habe. Travolta gilt als Flugzeugnarr, dem fünf Maschinen gehören und der selbst einen eingeschränkten Pilotenschein besitzt. Der jetzt 60-jährige Gotterba will sich zu den Enthüllungen durch die Sekretärin allerdings nicht äußern.

Dafür interviewte der "National Enquirer" Robert Britz, den angeblich späteren Lebensgefährten Gotterbas. Der Musiker erklärte, sein Ex habe ihm alles von der Beziehung mit Travolta erzählt. Demnach habe die Liebe zwischen Pilot und Schauspieler insbesondere unter der starken Gewichtszunahme Travoltas zwischen Filmdrehs gelitten: "Nach ein paar Jahren hatte sich Doug von John sexuell auseinandergelebt. Johns sexuelle Annäherungsversuche fand er irgendwann nur noch eklig." Demnach hat Gotterba einiges am "Pulp Fiction"-Star missfallen: "Er hasste es, mit John zu schlafen, weil dessen Körper sehr haarig war, und er mochte nicht, wie John roch."

Juristische Scharmützel mit Masseuren

John Travolta wehrt sich derzeit juristisch gegen vier Masseure, die ihn beschuldigen, sie "unangemessen" begrapscht zu haben (queer.de berichtete). Sie fordern eine Entschädigung vom Hollywood-Star in sechs- bis siebenstelliger Höhe. Der Anwalt des Schauspielers wies alle Anschuldigungen zurück und drohte mit Gegenklagen wegen Verleumdung.

Bis 2010 war Travolta locker mit Homo-Gerüchten umgegangen. So behauptete er 2007, dass ihm die Gerüchte völlig egal seien (queer.de berichtete). Erst vor knapp zwei Jahren fing er wie sein Kollege Tom Cruise damit an, auf Homo-"Anschuldigungen" mit Klageandrohungen zu reagieren (queer.de berichtete). Eine britische Boulevardzeitung hatte zuvor berichtet, dass die Scientology-Organisation, der Travolta und seine Ehefrau Kelly Preston angehören, mit einem Outing drohe, sollte er die "Kirche" verlassen (queer.de berichtete). In den Schriften des Gründers L. Ron Hubbard werden Homosexuelle als "Perverse" eingestuft, die an einer Krankheit leiden würden. (dk)



#1 ShitHaufenPopelAnonym
  • 08.06.2012, 17:02h
  • Ob Schwul oder nicht. Travolta bleibt Travolta.
    Ich frage mich was solche Gerüchte in der Öffentlichkeit zu suchen haben ? Wenn Travolta Schwul ist und sich nicht outen will, schade, wenn er's doch tut, Bravo, wenn er's nicht ist, was soll's ?

    Das ist wirklich "Schwules getratsche"...
    Nichts für ungut, bin selber Schwul.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 KalimeroAnonym
#3 FinnAnonym
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 08.06.2012, 20:18h
  • Mal sehen, wie lange Travolta nach diesen von dem Sekretärin angeblich festgestellten Schwulsein im Schrank bleibt!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ShitHaufenPopelAnonym
  • 09.06.2012, 17:09h
  • Antwort auf #2 von Kalimero
  • @Kalimero,

    was willst du von mir ? Mir isses egal ob er Schwul, Bi oder Hetero ist, er ist und bleibt Travolta.

    Das meinte ich. Und mich stört immer dieses "getratsche" nicht mehr nicht weniger.

    Ich denke eben nicht Schwarz-Weiß...
  • Antworten » | Direktlink »