Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=16722
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Gedenkort für Hilde Radusch


#10 EkeltrautAnonym
  • 19.06.2012, 13:37h
  • Antwort auf #9 von stromboli
  • "wieviele, aus deinen rechten kreisen kommend, bei behörden, vermietern, schulträgern etc. denunziert wurden"

    Tja, die Wahrheit tut weh, da kann man durchaus schon mal instinktiv oder aus Verwirrung das richtige schreiben.

    Hilde Radusch hat erkannt, welche falschen "Freunde" sie sich da ausgesucht hatte, deren Anliegen damals - wie heute - in billigem Agitprop zur Selbstdarstellung bestand, und sich von ihnen abgewandt. Das ehrt sie und ihr Anliegen und diskreditiert nicht sie, sondern diejenigen, die ihr Verrat und Niedertracht angetan haben.

    Aber wie es es scheint, bist Du noch mit dem Rechnen - einer Tätigkeit mit der die extreme Linke schon immer überfordert war, insbesondere wenn es um wirtschaftliche Zusammenhänge geht - beschäftigt. Vermutlich bereitet Dir das systemimmanente Denunziantentum von DDR bis Sowjetunion mit seinen hohen Zahlen besondere Schwierigkeiten. Macht nichts, stille Beschäftigung ist besser als gar keine.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel