Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16740
  • 19. Juni 2012, Noch kein Kommentar

Das Sommeralbum für alle Latin- und Tango-Fans: "Latino"

Für sein zweites Album "Latino" hat Miloš eine Auswahl von Solowerken und Arrangements für Gitarre und Streichorchester eingespielt, die aus der Feder lateinamerikanischer Komponisten stammen

Von Carsten Weidemann

Pünktlich zum Sommeranfang lädt uns Miloš ein, mit ihm auf eine ausgedehnte musikalische Reise durch Südamerika zu gehen. Und wie gern wir dieser sympathischen Einladung folgen! "Ein großer Teil des schönsten Gitarrenrepertoires kommt aus Lateinamerika, und selten ist mir eine Entscheidung so leicht gefallen wie bei der Wahl des Themas meiner neuen CD", so der Gitarrist aus Montenegro, der im vergangenen Jahr mit seinem sensationellen Debütalbum "Mediterráneo" auf Deutsche Grammophon an die Spitze der deutschen Klassikcharts stürmte.

Für sein zweites Album "Latino" hat Miloš eine Auswahl von Solowerken und Arrangements für Gitarre und Streichorchester eingespielt, die aus der Feder lateinamerikanischer Komponisten stammen. Zu den Stücken gehören unter anderem das aus dem Film "Der Duft der Frauen" bekannte Stück "Por una cabeza" von Carlos Gardel, Astor Piazzollas Klassiker "Libertango", den bereits Grace Jones eindrucksvoll umsetzte. Er arbeitete mit dem Pianisten Christoph Isreal zusammen, dem musikalischen Mann an der Seite von Max Raabe.

Eine Welt ohne Grenzen und Begrenzungen

Miloš selbst sagt: "Ein großer Teil des schönsten Gitarrenrepertoires kommt aus Lateinamerika, und selten ist mir eine Entscheidung so leicht gefallen wie bei der Wahl des Themas dieser CD. Solche Freiheit wollte ich immer haben, genau in dieser Welt ohne Grenzen und Begrenzungen wollte ich sein, in der man seine innersten Gefühle und musikalischen Leidenschaften leben und sie ganz elementar vermitteln kann. Wahrhaft lateinamerikanisch sollte die CD sein, daher wollte ich Stücke dabeihaben, die den Menschen dort am Herzen liegen."

Und was kann den Menschen näher sein als der Tango, jene Musikform, die diese Welt geradezu personifiziert. Eine einfache Wahl, so Miloš: "Es gibt wohl niemanden auf der Welt, der den Tango nicht mag. Es ist der schönste, sinnlichste, leidenschaftlichste Tanz der Welt - und als solcher natürlich ein wichtiger Bestandteil der vorliegenden CD."

Youtube | Miloš über sein neues Album