Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 22.06.2012           23      Teilen:   |

CSD-Aktion

FDP verteilt 100.000 Kondome von Privatversicherung

Die Liberalen sind ja als größte Kumpels der privaten Krankenversicherung bekannt: So gab die FDP bei der letzten Bundestagswahl als Ziel vor, die gesetzlichen Versicherungen abzuschaffen. Die privaten Versicherungen bedankten sich mit Rabatten für Parteimitglieder – und mit 100.000 Kondomen, die die Partei nun auf CSDs verteilen will. Der FDP-Abgeordnete Michael Kauch jubelt:

Die Liberalen sind in diesem Sommer auf etwa 30 Christopher Street Days und schwul-lesbischen Straßenfesten präsent. Unsere Teams verteilen dabei 100.000 Kondome, die der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) als der größte nicht-staatliche Unterstützer der Aids-Prävention kostenlos zur Verfügung stellt… Unser Anliegen ist es, durch Aufklärung die Ansteckung mit HIV und anderen sexuell-übertragbaren Krankheiten zu minimieren.
Gerade junge schwule Männer bleiben als Zielgruppe für die HIV-Prävention zentral.



Zum CSD Berlin hat auch die lokale Aids-Hilfe angekündigt, Kondome verteilen zu wollen (queer.de berichtete), wie sicher weitere Gruppen. Deren Motive könnten aber im Vergleich mit den Liberalen nicht unterschiedlicher sein: Die Aids-Aktivisten verbinden die Verteilaktion nämlich mit dem Aufruf, eine "solidarische Krankenversicherung für Alle" einzuführen. Sie wollen nicht, dass HIV-Positive unter den horrend steigenden Gebühren der privaten Krankenversicherung leiden müssen:

Gesundheit ist ein hohes Gut und darf nicht nur denjenigen vorbehalten sein, die über ein entsprechend hohes Einkommen zur umfassenden Absicherung des Krankheitsfalles verfügen. Die Krankenversicherung muss solidarisch ausgerichtet und für jede/n ArbeitnehmerIn zur Pflicht werden.



Am Ende ist es den meisten aber egal, ob ihnen ein privates oder solidarisches Gummi an den Kopf geworfen wird – kostenlose Kondome sind auf CSDs immer willkommen. (dk)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 23 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 27             4     
Service: | pdf | mailen
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "FDP verteilt 100.000 Kondome von Privatversicherung"


 23 User-Kommentare
« zurück  123  vor »

Die ersten:   
#1
22.06.2012
12:47:04


(+8, 14 Votes)

Von alex


Die FDP-Wagen sollten von den Schwulen und Lesben auf den CSDs ausgebuht und mit faulen Eiern beworfen werden. Ihre scheinheilige Ankündigungspolitik ist doch das Allerletzte. Sie streuen uns Sand, Pardon Kondome , in die Augen und verarschen uns in Wirklichkeit.
Nichts wesentliches haben sie für uns durchgesetzt, von wegen Gleichstellung. Ich glaub denen kein Wort mehr.
Erinnert ihr euch noch gegen was die alles gestimmt haben: zuerst gegen die eingetragene Partnerschaft, dann gegen das Antidiskriminierungsgesetz, gegen die Grundgesetzerweiterung um das Merkmal sexuelle Identität und zum wiederholtem Mal gegen die Eheöffnung. Da nützt es auch nicht, wenn die Eheöffnung mittlerweile in ihrem Programm steht. Macht ist ihnen immer noch wichtiger als irgendwelche "Randgruppen" die man mit Kondomen und Versprechungen klein hält.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
22.06.2012
14:24:09


(-7, 11 Votes)

Von Hetzefrei
Antwort zu Kommentar #1 von alex


Eure Shitstorms gegen die FDP könnt Ihr Euch mal sparen! Es sind immer wieder die, welche die FDP gewählt haben und es nicht zugeben wollen! Wehe dem, es wird gegen SPD, Grüne und Linke gehetzt, dann geht das Geschrei wieder los!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
22.06.2012
15:28:03


(+9, 11 Votes)

Von stromboli
Aus berlin (Berlin)
Mitglied seit 01.05.2008
Antwort zu Kommentar #2 von Hetzefrei


"Es sind immer wieder die, welche die FDP gewählt haben und es nicht zugeben wollen.."

lass den leuten wenigstens auf diesem wege die möglichkeit, ihren frust über ihr unvermögen abzulassen
Das schützt sie zwar nicht vor wiederholungsfehlern , aber es reinigt ihr schlechtes gewissen..; ist wie beichten in der kirche..
wir vergeben ihnen bis zur nächsten wahl!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
22.06.2012
16:32:03


(-3, 11 Votes)

Von libdem


"Erst denken, dann schreiben", leider ein Grundsatz der hier selten Einzug findet.

Die Behauptung, die FDP hätte die Abschaffung der GKVen gefordert, lässt sich bloß als Lüge bezeichnen. Wer für die Beitragsautonomie der GKVen eintritt, kann sie schlecht gleichzeitig abschaffen. (S. 18 Deutschlandprogramm)

Was an Kondomen, die von Liberalen verteilt werden und vom PKV-Verband gespendet worden, schlimm sein soll, müsste auch mal geklärt werden. Oder soll man lieber AIDS bekommen?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
22.06.2012
17:13:53


(+6, 10 Votes)

Von Ichol


ja...auf unserem csd war die f.d.p. auch...gaaaanz hinten.....ganz allein....nein, moment, der Müllwagen fuhr ja noch hinter denen


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
22.06.2012
17:22:11


(-6, 12 Votes)

Von FDP-Christian


Die FDP verteilt Kondome... gaaaanz schlimm!
Die FDP will AIDS verhindern... gaaaanz schlimm!

Es ist mittlerweile einfach nur noch zum Lachen, dass egal, was die FDP macht, man erst einmal dagegen schießt und meint, es sei alles falsch.

Es wird hier folglich eher begrüßt, wenn sich Leute mit HIV infizieren, als dass sie sich mit liberalen Kondomen schützen... einfach nur peinlich und unwürdig!

Ihr könnt ja Kritik äußern, das ist schließlich auch Aufgabe der (linken) Opposition, aber sinnlos quertreiben, nur um angebliche und nicht-existente Missstände aufzuzeigen, ist demokratiegefährdend und zwecklos.
Aber wenn man die links-grüne Ideologie geschluckt hat, helfen auch Argumente nicht mehr. Da wird der Kampf gegen FDP und CDU zum heiligen Krieg erhoben... Nur gut, dass SPD und GRÜNE mit Sicherheit keine Mehrheit bekommen werden!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
22.06.2012
18:38:34


(0, 8 Votes)

Von alex


Bisher hab ich keine sachlichen Gegenargumente der FDP-Anhänger zu meinen ersten Kommentar zur vergangenen LGBTI-Politik der FDP gehört, ausser die ungeheurliche Dreistigkeit einem zu unterstellen es würde "hier folglich eher begrüßt, wenn sich Leute mit HIV infizieren, als dass sie sich mit liberalen Kondomen schützen." So ein Bullshit von einem FDP-Anhänger unterstellt zu bekommen, ist mir sogar für die FDP peinlich. Ich arbeite übrigens seit 20 Jahren in der HIV-Prävention, und so etwas zu lesen ist echt einen Frechheit!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
22.06.2012
21:03:18


(+2, 8 Votes)

Von Marius


Unglaublich, wie bestechlich die FDP ist:

- sie bekommen die größte Spender der Parteigeschichte von Hoteliers. Und prompt wird als erstes nach der Wahl die Mwst. für Hotels gesenkt.

- FDP-Politiker bekommen von privaten Krankenversicherungen Sonderkonditionen und als Dankeschön fordern sie die Abschaffung der gesetzlichen Kassen, damit Gesundheit endgültig nur noch was für Reiche ist.

- etc. etc.

Obwohl die FDP und alle ihre Mitglieder käuflich sind, gibt es immer noch Leute, die auf diese durch und durch verdorbene Klüngel-Partei reinfallen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
22.06.2012
23:18:11


(+3, 7 Votes)

Von Yannick


Schade, dass wir nicht genug Kohle haben, um uns auch die FDP zu kaufen.

Nur wenn man sich die gekauft hat, setzt die sich auch gegen die Union durch.

Andererseits:
wieso sollten wir so ein abscheuliches Verhalten auch noch belohnen?

Und wieso sollten wir für was bezahlen, was uns zusteht und von Union und FDP vorenthalten wird?

Dann lieber gleich andere Parteien wählen...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
23.06.2012
09:14:40


(-2, 6 Votes)

Von Hetzefrei
Antwort zu Kommentar #7 von alex


Statt Shitstorms über die FDP auszuschütten, wäre es besser, sich darüber aufzuregen:

Link zu www.noz.de

Daran ist die FDP bestimmt auch schuld !


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  123  vor »


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung 25 Jahre "Schwulen-Verrat" im Fernsehen LiSL: Keine deutschen Steuergelder für Verfolgerstaaten
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt