Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16868

Plakatmotiv des Berliner Bündnisses gegen Homophobie

Zum 4. Juli 2012 haben JazzRadio, das Familienplanungszentrum "Balance" und die Gewerkschaft Kommunaler Landesdienst (GKL) ihre Mitgliedschaft im Berliner "Bündnis gegen Homophobie" erklärt. Damit engagieren sich neben großen Unternehmen und Organisationen verstärkt auch mittelständische Unternehmen und Vereinigungen.

"Auch im öffentlichen Dienst hört man hier und dort diskriminierende Äußerungen. Also ist bei aller Berliner Toleranz auf diesem Gebiet weiterhin Aufklärungsarbeit zwingend notwendig", erklärte GKL-Chef Frank Becker die Motiviation für das Engagement. JazzRadio-Programmchef Matthias Kirsch wiederum meinte: "Auch JazzRadio 106.8 unterstützt sämtliche Aktionen, die der immer noch zu stark verbreiteten Homophobie, die im Jahr 2012 in einem modernen Land wie Deutschland nichts verloren hat, entgegentreten."

In dem 2009 gegründeten "Bündnis gegen Homophobie" haben sich über 40 Unternehmen, Organisationen und Verbände aus den Bereichen Sport, Kultur und Wirtschaft zusammengeschlossen, darunter die Akademie der Künste, die AOK Nordost, die Deutsche Bank, der Polizeipräsident, das Deutsche Rote Kreuz, Kaiser's Tengelmann und der Fußballverein Türkiyemspor. Das Bündnis wird im Auftrag der Landesantidiskriminierungsstelle vom LSVD Berlin-Brandenburg koordiniert. (cw)