Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 06.07.2012           5      Teilen:   |

CSD Leipzig kreiert T-Shirt gegen Homophobie

Leipziger CSD-T-Shirt: Flagge zeigen und Gutes tun
Leipziger CSD-T-Shirt: Flagge zeigen und Gutes tun

Zum Christopher Street Day in Leipzig ist jetzt ein offizielles T-Shirt mit der Aufschrift "Homophobie ist heilbar" erhältlich. Der Gewinn aus den Verkäufen fließt zu hundert Prozent dem CSD-Verein zu.

Entstanden ist das Shirt zum Preis von 11,95 Euro in Zusammenarbeit mit dem Modelabel Mikita, dem Designstudio True Meduza und dem Schwulen- und Lesbenzentrum Rosa Linde. Es ist in männlichem wie weiblichem Schnitt, in den Farben Schwarz und Weiß sowie in den Größen S, M und L erhältlich.

Vertrieben wird das T-Shirt direkt auf dem CSD sowie über die Rosa Linde. Bestellungen sind darüber hinaus über das Kontaktformular der CSD-Homepage möglich (bitte Größe, Farbe, Geschlecht, Adresse und Email-Adresse angeben).

Die Leipziger CSD-Woche unter dem Motto "Hinter dem Horizont geht's weiter" beginnt am 7. Juli. Höhepunkte sind Demo und Straßenfest am Samstag, den 14. Juli. (mize)

Links zum Thema:
» Homepage des CSD Leipzig
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 5 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 30             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: csd leipzig, t-shirt
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "CSD Leipzig kreiert T-Shirt gegen Homophobie"


 5 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
06.07.2012
18:32:56


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Daumen hoch, die T-Shirts sind gut gelungen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
10.07.2012
14:34:52


(+1, 3 Votes)

Von Stereotype


"Es ist in männlichem wie weiblichem Schnitt, in den Farben Schwarz und Weiß sowie in den Größen S, M und L erhältlich."

Ist mit den unterschiedlichen Schnitten der derzeit typisch "männliche" Schnitt wie weit/ schlabberig geschnitten, figurversteckend, mit längeren Ärmeln und der im Gegensatz dazu derzeit typisch" weibliche" Schnitt wie eng anliegend, figurbetont und mit keinen/ sehr kurzen Ärmeln gemeint?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
10.07.2012
14:56:54


(0, 2 Votes)

Von Kleiderordnung
Antwort zu Kommentar #2 von Stereotype


Die große Freiheit:

Link zu www.promiflash.de

"Wir haben viel erreicht"

Bild-Link:
bzga2.jpg


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
27.07.2012
11:39:40


(0, 0 Vote)

Von TrueMeduza
Antwort zu Kommentar #2 von Stereotype


Alle shirts sind slim fit, haben einen relativ engen (aber nicht unbequemen) rundhals-ausschnitt und schlabbern nicht herum. ich trage normalerweise eine L und bei den shirts ebenso =)


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
01.08.2012
01:07:16


(0, 0 Vote)

Von Mark


Kleine Formulierungskritik:

einen "männnlichen" oder "weiblichen" Schnitt gibt es nicht.
Es gibt nur Formen, die Männern oder Frauen zugerechnet werden. Dass diese Zurechnung aber Unsinn ist und in queer Kontexten nicht selten wenn dann ohnehin andersherum laufen müsste ist ja nicht nicht unbekannt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 LIFE & STYLE - BODY & FASHION

Top-Links (Werbung)

 LIFE & STYLE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Niederlande: Kommission empfiehlt bis zu vier Eltern pro Kind Israel: Gleichstellung ausländischer Homo-Partner geplant Tag der Menschenrechte: EKD wirbt für LGBTI-Gleichbehandlung Die Poesie der ersten schwulen Liebe
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt