Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16879



Hillary Clinton düst in den nächsten zwei Wochen um die Welt und besucht unter anderem Paris, Kairo und Tokio. Deshalb kann sie am Wochenende nicht den World LGBT Award beim WorldPride in London entgegennehmen. Via Youtube bedankt sich die US-Außenministerin nun für die Auszeichnung, die sie für ihren internationalen Einsatz für LGBT-Rechte erhalten hat. Im Video sagt sie:

Ich will besonders all jene Menschen würdigen, die engagiert arbeiten, um Menschenrechte in ihren Regionen oder ihren Ländern zu verbessern. Die Namen dieser Menschen sind oft unbekannt, aber sie bewegen jeden Tag etwas. Oft müssen sie für ihren Einsatz bezahlen. Diese Menschen verdienen unsere Dankbarkeit und unseren Respekt.

Weiter erklärt Clinton, dass sich die US-Regierung weltweit für Homo-Rechte einsetze und unabhängige Menschenrechtsorganisationen unterstütze. Sie schließt mit den Worten: "Happy Pride! Und lassen Sie uns weiter zusammen arbeiten." (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 06.07.2012, 18:10h
  • Für Super-Hillary wartet schon die nächste große Aufgabe: Stellungnahme zu den derzeitigen bösen Vorgängen in Rußland und Uganda!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Martin28a
  • 10.07.2012, 06:45h
  • Ich würde mir wünschen, dass sich Hillary Clinton auch mehr für Deutsche Homosexuelle einsetzen würde, wir sind vielleicht grad dabei, ein neues GG zu bekommen und auch so, könnte sie sich mehr für den Gleichheitszusatz in Art. 3 Abs. 3 GG stark machen, dass die sexuelle Identität mit aufgenommen wird.

    Unmöglich ist so was ja nicht, dass GG kann dahingegend angepasst werden, man muss es nur wollen, traurig ist, dass ausgerechnet dieses GG, dass uns damals von den Siegern gegeben wurde, uns heute so hindert.
  • Antworten » | Direktlink »