Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 10.07.2012           8      Teilen:   |

Neue Biographie

War Mick Jagger David Bowies "Little Chinagirl"?

"Dancing on the Street" - Ein gemeinsamer Hit von Bowie und Jagger, ein Jahrzehnt nach ihrer Liebesaffäre - Quelle: Screenshot
"Dancing on the Street" - Ein gemeinsamer Hit von Bowie und Jagger, ein Jahrzehnt nach ihrer Liebesaffäre (Bild: Screenshot)

Neues aus der Abteilung: "Ein bisschen bi sind wir doch alle": Mick-Jagger-Biograph Chris Anderson weiß von einer Affäre des Rolling-Stones-Sängers mit David Bowie.

Von Carsten Weidemann

Meinte David Bowie etwa Mick Jagger, als er vom "little China girl" sang? Ein Geheimnis, über das man besser - "Schhhhhhhhh" - schweigt? Oder beschwerte sich Mick Jagger mit "I can't get no satisfction" gar über Bowies mangelnde Libido? Wenn man dem Biografie-Schreiber Chris Andersen glaubt, der gerade "The Wild Life and Mad Genius of Jagger" auf den Markt gebracht hat, bekommen viele Songs der beiden Superstars mit etwas Fantasie eine völlig neue Bedeutung. Erst recht das Logo der Rolling Stones, die leckende rote Zunge.

Es fällt nicht schwer zu glauben, dass Jagger mit seinen ausgeprägten Kusslippen dafür sorgte, dass der androgyne Bowie, der als Bühnenfigur "Ziggy Stardust" bereits heftig auf der Klaviatur der homosexuellen Codes spielte, seine zweifarbigen Augen genussvoll verdrehte. Auch Iggy Pop soll mal das Vergnügen mit Bowie gehabt haben. In den frühen Siebzigern war eben alles möglich und wurde vieles probiert.

Fortsetzung nach Anzeige


Die Siebziger: Rote Lippen küssen und sich sexuell nicht festlegen

Zum Rock'n'Roll-Image gehört - neben den Drogen - eben auch der Sex. Der sei zwischen den Beiden obsessiv gewesen, berichtete Sängerin Ava Cherry dem Autor. Andersen bekam zwar kein direktes Statement von Jagger oder Bowie, aber er hat zahlreiche Wegbegleiter der Musiker interviewt und daraus den Verlauf der Beziehung rekonstruieren können.

Es war wohl nicht nur Sex, der sie verband - und bei dem auch Bowies erste Frau zeitweise mit einbezogen wurde. Es war eine Freundschaft unter Künstlern, die sich gegenseitig respektierten und bewunderten. Ava Cherry spricht von einer Monate währenden Beziehung, während der sie emotional eng verbunden waren und zusammenlebten.

Vimeo | Parodie der "Dykeenies" auf das 1985er Musikvideo "Dancing in the Street" von Jagger und Bowie
Links zum Thema:
» Probekapitel der Biographie "The Wild Life and Mad Genius of Jagger" lesen bei Amazon
» Chris Anderson schreibt über seine Biographie in der NY Daily News
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 8 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 9                  
Service: | pdf | mailen
Tags: david bowie, mick jagger, chris andersen, ava cherry, biographie
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "War Mick Jagger David Bowies "Little Chinagirl"?"


 8 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
10.07.2012
15:06:05


(+2, 4 Votes)

Von anonymus


Ooch, das ist aber nix neues. Wir "Alten" wußten das schon lange ....


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
10.07.2012
15:32:23


(-2, 4 Votes)

Von Hossa


Was für eine dämliche Überschrift, von der Bild geklaut?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
10.07.2012
16:17:08
Via Handy


(+1, 5 Votes)

Von suspekt


"Meinte David Bowie etwa Mick Jagger, als er vom "little Chinagirl" sang? Ein Geheimnis, über das man besser - "Schhhhhhhhh" - schweigt? Oder beschwerte sich Mick Jagger mit "I can´t get no satisfction" gar über Bowies mangelnde Libido? Wenn man dem Biografie-Schreiber Chris Andersen glaubt, der gerade "The Wild Life and Mad Genius of Jagger" auf den Markt gebracht hat, bekommen viele Songs der beiden Superstars mit etwas Fantasie eine völlig neue Bedeutung. Erst recht das Logo der Rolling Stones, die leckende rote Zunge."

hihihi. wie lustig geschrieben.

hihihi.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
10.07.2012
22:35:38


(-2, 2 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Wer weiß, wer weiß...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
11.07.2012
00:00:29


(+1, 3 Votes)

Von gniwerj
Aus dortmund (Nordrhein-Westfalen)
Mitglied seit 08.03.2010


Alter Hut.
Die Info hat Mick Jaggers' Frau (ex-Frau, ex-ex-Frau??) schon rausgehauen, als ich noch 'n kleiner Dötz war. Ich glaub sogar bei Wetten Dass...?!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
11.07.2012
13:08:58


(+2, 2 Votes)

Von it is Cher


"Little Chinagirl" auf Mick Jagger zu beziehen, das ist ungefähr so naheliegend, wie "Brown Sugar" als verklausulierte Liebeserklärung an Bob Dylan aufzufassen. Wieso hat das bloß noch kein anderer vorher gemerkt? Hubidu alles war möglich, die wilden wilden Seventies, Mann oder Frau, wer weiss es genau...Rock´N Roll!!!! Was meinen eigentlich Romy Haag und Amanda Lear dazu?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
11.07.2012
13:37:39


(+1, 1 Vote)

Von stromboli
Aus berlin (Berlin)
Mitglied seit 01.05.2008
Antwort zu Kommentar #6 von it is Cher


man kannte sich und schweigt darüber!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
12.07.2012
17:39:42


(0, 2 Votes)

Von ehemaligem User reiserobby


Mick Jagger dürfte Bowie wohl kaum zu China Girl inspiriert haben. Das Lied wurde geschrieben von Iggy Pop. Bowie hat aus der punkrockigen Originalnummer mit Hilfe von Nile Rodgers lediglich die gefällige Popversion gebastelt/ gecovert. Was mich brennend interessiert, wer von den beiden war denn der Passive und war Iggy gar nicht eifersüchtig?
Kinders, jetzt ernsthaft, bitte markiert solche Texte als das was sie sind: Reklame/ Advertorial, das wirkt dann seriöser, wenn der schwiemelig formulierte Content schon keine Neuigkeit liefert... Danke!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 BOULEVARD - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Niederlande: Kommission empfiehlt bis zu vier Eltern pro Kind Israel: Gleichstellung ausländischer Homo-Partner geplant Tag der Menschenrechte: EKD wirbt für LGBTI-Gleichbehandlung Die Poesie der ersten schwulen Liebe
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt