Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 11.07.2012           1      Teilen:   |

Asteroid nach Gay-Aktivist benannt

Frank Kameny durfte noch erleben, wie ihm von allen Seiten Ehre zugetragen wurde. Die neueste posthume Ehrung dürfte ihm vielleicht trotzdem am meisten gefallen haben.
Frank Kameny durfte noch erleben, wie ihm von allen Seiten Ehre zugetragen wurde. Die neueste posthume Ehrung dürfte ihm vielleicht trotzdem am meisten gefallen haben.

Der kanadische Astronom Gary Billings hat einen von ihm bereits 1999 entdeckten Asteroiden nach dem US-amerikanischen Homo-Aktivisten Frank Kameny benennen lassen. Kameny, der im letzten Oktober im Alter von 86 Jahren verstarb, gilt als einer der wichtigsten Homo-Aktivisten der Vereinigten Staaten.

Kameny hatte selbst eine Karriere als Astronom begonnen, bevor er 1957 wegen seiner Homosexualität aus dem U.S. Army Map Service entlassen wurde, nachdem er beim Cruisen von der Polizei verhaftet worden war. Kameny kämpfte gegen den Rausschmiss bis zum Supreme Court an.

Das war vergeblich, aber es war das erste Mal in den USA, das jemand für die Rechte von Homosexuellen vor Gericht ging. Wenig später war er einer der Gründer der Mattachine Society und begann in der US-Bundeshauptstadt Washington, in der er lebte, gegen die "Sodomy Laws" vorzugehen, mit Klagen und Reden. Als diese 1993 abgeschafft wurden, geschah das mit einem von ihm verfassten Gesetzentwurf.

Youtube | Eine Erinnerung an Kameny vom US-Sender CBS
Fortsetzung nach Anzeige


Späte Ehrungen

In jungen Jahren schaute Kameny im Staatsdienst nach den Sternen
In jungen Jahren schaute Kameny im Staatsdienst nach den Sternen

Mit der Mattachine Society nahm Kameny an einer der ersten Demonstrationen von Schwulen und Lesben überhaupt teil, am 17. April 1965 vor dem Weißen Haus in Washington. 1971 ließ er sich als erster offen schwuler Kandidat für einen Kongress-Posten aufstellen. Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der politischen LGBT-Bewegung und setzte sich häufig für aufgrund ihrer Homosexualität entlassene Schwule und Lesben ein; als Präsident Obama das Aufhebungsgesetz zu "Don't ask don't tell" unterschrieb, durfte er in der ersten Reihe sitzen.

Wenige Jahre zuvor hatte sich bereits die US-Regierung für seine Entlassung entschuldigt und ihm den Theodore Roosevelt Award verliehen; in Washington wurde eine Straße mit seinem Namen eingeweiht. Als Kameny im letzten Jahr starb, wehte die riesige Regenbogenflagge im Castro-Bezirk von San Francisco für 24 Stunden auf Halbmast.

Billings las einen Nachruf und beschloss, einen Asteroiden nach dem Aktivisten benennen zu lassen. Wie nun bekannt wurde, haben am 3. Juli die International Astronomical Union und das Minor Planets Center beschlossen, den Kleinplaneten 40463 "Frankkameny" zu nennen. Er schwebt zwischen Mars und Jupiter.

Youtube | Eine Erinnerung an Kameny vom US-Sender MSNBC
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar | FB-Debatte
Teilen: 5                  
Service: | pdf | mailen
Tags: frank kameny, asteroid
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Asteroid nach Gay-Aktivist benannt"


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
11.07.2012
22:15:32


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Toll!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 BOULEVARD - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
About a Trans-Boy Wahlniederlage für Homo-Hasser Yahya Jammeh Studie: Genitaloperationen an intergeschlechtlichen Kindern weit verbreitet Chef der "Schwedendemokraten" muss aus Homo-Club fliehen
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt