Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16924



Sie waren das Traumpaar der siebten "Bauer sucht Frau"-Staffel. Pferdewirt Philipp, der erste schwule Landwirt der TV-Romanze, und Zahntechniker Veit haben sich im Sommer 2011 beim Scheunenfest kennen und lieben gelernt. Jetzt hat sich das schwule Paar nach elf gemeinsamen Monaten getrennt. Was für ein blöder Zufall, dass das ausgerechnet wenige Wochen vor Start der neuen Bauernfänger-Staffel mit dem neuen schwulen Bauern, dem "liebevollen Lausitzer" Denny passieren muss.

Oder ist am Ende gar Tine Wittler Schuld? Noch Ende Juni kam sie nämlich mit ihrem RTL-Team auf den Pferdehof geritten für einen "Einsatz in 4 Wänden - Spezial" und hat den beiden eine gemeinsame Wohnung ausgebaut. Bislang mussten sich die Beiden auf dem Bauernhof von Philipps Familie dessen altes Kinderzimmer teilen. Nur ein ans Haupthaus angrenzender Kuhstall, der seit Jahren kaum genutzt wird, stand noch leer. Vielleicht hat Tine dabei zu viel Staub aufgewirbelt und die Pferde scheu gemacht. Oder nach dem Umzug aus dem dunklen engen Kinderzimmerloch in die hell beleuchtete Ikea-Wohnlandschaft im Kuhstall-Loft haben beide erkannt, dass es doch nicht alles so schön aussieht mit der Beziehung. Jetzt wird Philipp dort in Zukunft alleine wohnen müssen.

Zur Erklärung geben beide nur jeweils einen Satz zu Protokoll. Philipp: "Wir haben festgestellt, dass wir nicht richtig zusammenpassen. Es ist alles ganz frisch und uns beiden geht es nicht gut." Veit: "Wir mussten uns eingestehen, dass unsere Vorstellungen von einer Beziehung sehr unterschiedlich sind." Und Finito. "Da es sich dabei um eine private Angelegenheit handelt", stellt der Kölner Sender klar, "wollen sich die beiden nicht weiter zu ihrer Trennung äußern."

Wer das erste schwule Dream-Team der Show ein letztes Mal sehen möchte, der kann ja bei der Ausstrahlung von "Einsatz in 4 Wänden - Spezial" am 23.7. um 20:15 Uhr bei RTL reinschauen und Abschied nehmen... (cs)

(Foto: RTL / Stefan Gregorowius)



#1 Fred i BKKAnonym
  • 12.07.2012, 21:17h
  • ......wie würde meine Mutter sagen:

    ....es geht den Menschen,wie den Leut...

    es gibt für nix ne Garantie....

    bin mit meinem Schatz seit 35 Jahren zusammen..

    denke es ist am wichtigsten ,sich nicht nur zu lieben sondern VERLIEBT zu bleiben...

    VERLIEBTE machen keinen MIST .....

    Schade um die Beiden........
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HackepeterAnonym
#3 RTL FakeAnonym
  • 12.07.2012, 22:03h
  • Tja, kaum sind die Verträge mit dem RTL ausgelaufen, hat sich erledigt mit der grossen Liebe? Wenn das mal alles echt war?

    Naja, wenistgens die Bude haben sich noch mal renovieren lassen von dat Tine!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
#5 FDP-IngoAnonym
#6 luxi81Profil
  • 13.07.2012, 09:51hHamburg
  • na sowas aber auch - aus die maus --> rtl braucht platz für neue "fakeformats-bratzen". es lebe der intellekt
  • Antworten » | Direktlink »
#7 David77Anonym
  • 13.07.2012, 11:39h
  • Vielleicht hätte RTL vorher deren Gayromeo-Profile auf sexuelle Kompatibilität überprüfen sollen...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Leo GAnonym
#9 HossaAnonym
  • 13.07.2012, 18:37h
  • "Wir mussten uns eingestehen, dass unsere Vorstellungen von einer Beziehung sehr unterschiedlich sind."

    Hört sich an als würde es um Treue gehen...der eine sucht was festes, der andere eine sexuell offene Beziehung.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Tante BarbaraAnonym
  • 13.07.2012, 18:56h
  • Antwort auf #8 von Leo G
  • Quatsch. Veit ist bloß eine typische 08/15 Schlampe und das naive Landei ist natürlich prompt drauf reingefallen, wie das sonst auch immer wieder in schlechten Filmen passiert.
  • Antworten » | Direktlink »