Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16954
  • 17. Juli 2012, Noch kein Kommentar

Die neue Version von "Wounded Rhymes" enthält den Hit "I Follow Rivers" (Bild: Warner Music)

Die Neuauflage des Erfolgsalbums enthält neben der Originalversion u.a. den über-hittigen Magician-Remix ihres Mega-Knallers "I Follow Rivers".

Von Carsten Weidemann

Spätestens seit der vergangenen Champions-League hat Deutschland nur einen einzigen Song im Ohr: Den Magician Remix von Lykke Lis Überhit "I Follow Rivers"! Nicht nur einschlägige Fußball-Fanforen waren kurz vorm virtuellen Überschäumen vor Lobeshymnen über den offiziellen "RAN"-Siegertrack des Jahres, auch aus den deutschen Charts ist die Top 10-Single seit mittlerweile fünf Wochen nicht mehr wegzudenken!

Nach seiner digitalen Veröffentlichung ist "I Follow Rivers (Magician Remix)" als extra Bonustrack auf dem Re-Release von Lykke Lis zweitem Studioalbum "Wounded Ryhmes" enthalten, das ihr den europaweiten Durchbruch beschert. Dabei schwärmte zum Beispiel der "Spiegel" bereits 2008: "Sie klingt trotzig, melancholisch - und überraschend souverän: Die zauberhafte Schwedin Lykke Li hat das Zeug zur Musiksensation."

Vimeo | Video zu "I Follow Rivers"

Von Schweden aus an die Spitze der deutschen Charts


Sommerhit 2012? Die schöne Lykke Li aus Schweden (Bild: Warner Music)

Liebe und Bosheit, Verführung und Verrat, Zuckerbrot und Peitsche - mit dieser ungewöhnlichen Erfolgsmischung konnte Schwedens sympathisch-verrückte Indie-Pop-Amazone kürzlich nicht nur Fußball-Deutschland verzaubern: Schon mit Erstveröffentlichung im Frühjahr letzten Jahres schoss "Wounded Rhymes" in die Top-10 der schwedischen Charts (wo es sich insgesamt vier Wochen hielt) und konnte sich auch im Rest der europäischen Hitparaden behaupten.

Alle guten Dinge sind... zwei. Und manche Dinge sind sogar so gut, dass sie mehr als nur ein einziges Mal veröffentlicht und der Welt zugänglich gemacht werden müssen. So wie "Wounded Rhymes", welches die schwedische Stilikone am 6. Juli als erweiterte Bonustrack-Edition wiederveröffentlicht! Als zusätzlichen Bonustrack enthält die Neuauflage von "Wounded Rhymes" neben der Originalversion unter anderem den über-hittigen Magician-Remix ihres Mega-Knallers "I Follow Rivers", der mittlerweile auch den ersten Platz der deutschen Charts erreicht hat.