Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?16958



Na, das passt ja prima, ist man versucht zu schreiben: Am vergangenen Wochenende hat sich ein FDP-Europaabgeordneter mit einem Diplom-Clown in einem Barockschloss verpartnert: Am Freitag, dem 13. gaben sich im sächsischen Delitzsch der Politiker Holger Krahmer (Foto oben, 42) und sein langjähriger Freund Patrick Passehr (26) das Ja-Wort. Passehr, der sonst als "Herrmann von Hinthen" das Publikum amüsiert, hatte zu diesem feierlichen Anlass auf eine rote Stupsnase verzichtet.

Queer.de war zwar zur Verpartnerungsfeier "im engsten Familienkreis" nicht eingeladen, dafür allerdings die "Bild"-Zeitung, die ausführlichst samt Bilderstrecke berichtet über den Udo-Jürgens-Song beim Betreten des Hochzeitszimmers, die getauschten Cartier-Ringe, die leckere Hochzeitssuppe und die beiden Meißener Kaffeetassen, die Sachsens FDP-Landeschef Holger Zastrow als Geschenk mitbrachte.

Der EU-Abgeordnete verzichtete selbst an seinem Verpartnerungstag nicht auf ein politisches Statement: "Es kommt nicht drauf an, wen man liebt, sondern dass man liebt", wird Holger Krahmer in "Bild" zitiert. "Wir wollen mit diesem Entschluss vielen anderen Menschen Mut machen." Auch hätte das schwule Paar "tolle Eltern", alles sei selbstverständlich. Wie dann allerdings die Äußerung der Mutti des Clowns zu deuten ist, "Die zwei passen wie zwei linke Latschen", lassen wir mal offen...

Holger Krahmer und Patrick Passehr wünschen wir auf jeden Fall alles Gute auf ihrem gemeinsamen Weg. So wie lediglich rund zwei Drittel der "Bild"-Leser, die sich an der Umfrage unter dem Online-Artikel beteiligten. Auf die Frage "FDP-Politiker Holger Krahmer heiratet seinen schwulen Freund. Sie sagen?" meinten nur 65 Prozent: "Viel Glück! Und Respekt für den Mut, die Presse zur Hochzeit einzuladen". Die übrigen 35 Prozent klickten dagegen: "Weiß nicht! Ich hätte vermutlich eher still und heimlich geheiratet". (mize)



#1 FOX NewsAnonym
#2 CarstenFfm
  • 17.07.2012, 19:26h
  • Auf die rote Nase mag er verzichtet haben....
    Auch wenn er Clown ist - ein etwas dezenteres Outfit zur Hochzeit hätts doch auch getan.

    Und BILD kann wieder ne schrille Tucke präsentieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Peter BAnonym
#4 HennsAnonym
#5 FoXXXynessEhemaliges Profil
#6 InyahAnonym
  • 18.07.2012, 10:40h
  • schön, dass er seinen "schwulen Freund" heiratet. Wenn er seinen heterosexuellen Freund geheiratet hätte, wäre das auch komisch gewesen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 David77Anonym
  • 18.07.2012, 11:02h
  • "Wie dann allerdings die Äußerung der Mutti des Clowns zu deuten ist, "Die zwei passen wie zwei linke Latschen", lassen wir mal offen..."

    Wahrscheinlich hat sie zu oft auf kath.net gelesen, wo in einigen Kommentaren die Existenz von gleichgeschlechtlichen Partnerchaften und somit auch die ELP als Familienstand negiert wird mit Sprüchen wie "2 linke Schuhe ergeben auch kein Paar"

    Ach so. Aber 2 gegengeschlechtliche sich nicht-liebende Menschen die evtl. nur eine Scheinehe eingehen wohl doch... Tja, anscheinend ergeben 2 Schuhe mit Größe 35 und 46 ein Paar...

    Wie schön das auch die Bild, öhm BLÖD es schafft den Leser mit unkorrekter Schlagzeile "...heiratet..." auch schafft für solche zu verkaufen...
    Wenigstens wird das im weiteren Text nachgebessert, dass es doch keine Ehe ist.
    Man hätte ja noch dazufügen warum das so ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 goldsenf
  • 18.07.2012, 11:42h
  • bäh... mir wird schon wieder schlecht!

    liegt das nur an bild oder schon wieder an der fdp?...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 manuAnonym
#10 2gleich2Anonym
  • 18.07.2012, 17:32h
  • Dem sächsischem FDP-Chef Zastrow ist Teilnahme an der Verpartnerung des Leipziger FDP-Chefs Krahmer eine "Herzenssache"!

    Nun, die Gleichberechtigung von Lebenspartnerschaften in Sachsen war es ihm bisher jedenfalls nicht! Öffnungszeiten von Autowaschanlagen scheinen ihm wichtiger, als die Öffnung der Eherechte für Lesben und Schwule.

    Holger Krahmer und seinem Partner gratulieren wir trotzdem von Herzen zu ihrer Hochzeit und dem Zeichen, was sie damit setzen!
  • Antworten » | Direktlink »