Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.07.2012           1      Teilen:   |

Washington

Apps, Tweets & Blogs von der Welt-Aids-Konferenz

Obama spricht per iPhone-App und Youtube zu uns - Quelle: Screenshot iTunes U-Mappe CSIS
Obama spricht per iPhone-App und Youtube zu uns (Bild: Screenshot iTunes U-Mappe CSIS)

Die 19. Welt-Aids-Konferenz findet zum ersten Mal seit 22 Jahren wieder in den USA statt. Die Stimmen der Teilnehmer sind präsent wie nie.

Von Christian Scheuß

Seit dem Wochenende berichten die Massenmedien verstärkt über HIV und Aids. Da wird im "Focus" der langjährige Mitarbeiter der Aids-Hilfe NRW und Positivenaktivist Stephan Gellrich porträtiert. "Spiegel Online" spricht so deutlich wie nie davon, dass HIV-Positive unter funktionierender Therapie praktisch nicht mehr ansteckend sind, und in den Tageszeitungen wird über das Für und Wider des HIV-Schutzes durch vorherige Einnahme eines Medikaments diskutiert. Es ist noch nicht Welt-Aids-Tag, aber es ist Welt-AIDS-Konferenz (WAK). Am Sonntag begann in Washington das 19. Treffen unter dem Motto "Gemeinsam das Blatt wenden". Sechs Tage lang wollen sich rund 25.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den Stand der Dinge austauschen und auch politische Zeichen setzen.

Eines der wichtigsten Signale dieser Konferenz ist sicherlich der Austragungsort. Nach 22 Jahren Pause findet zum ersten Mal wieder eine WAK auf amerikanischen Boden statt. Der Grund: Barack Obama hatte vor zwei Jahren das Einreiseverbot für HIV-Positive aufgehoben und damit die Grundvoraussetzung geschaffen, die ein solches Treffen erst möglich macht. Dass es beim Thema Aids auch immer um Geld geht, machte der Auftritt von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim deutlich, der bei der Eröffnungsveranstaltung optimistisch verkündete: "Wir können Aids jetzt als etwas betrachten, dass wir wirklich kontrollieren können". UN-Generalsekretär Ban Ki Moon nannte per Videobotschaft seine Zielvorstellungen: Bis 2015 sollen sich die HIV-Neuinfektionen halbiert haben. Wer diese Anstrengungen bezahlen will und wird, darüber wird in den kommenden Tagen eifrig diskutiert werden.

Fortsetzung nach Anzeige


Große Worte von Politikern, viele Worte von der Basis

Marcel Dams, der "Teilzeitblogger" wird in Washington zum Vollzeitblogger - Quelle: BzgA
Marcel Dams, der "Teilzeitblogger" wird in Washington zum Vollzeitblogger (Bild: BzgA)

Neben der Berichterstattung der Massenmedien sind bei dieser Konferenz so viele neue Stimmen hör- und sichtbar wie noch nie. Über die offizielle Website der Konferenz laufen Video-Liveübertragungen, ein Blog fasst Inhalte von Workshops und Reden zusammen. Über Facebook, Twitter und Blogs strömen die Informationen kontinuierlich. Es gibt sogar eine App zur Konferenz. In Apples iTunes U-Zeitschriftenregal, in dem sich sonst kostenloses Vorlesungsmaterial von Universitäten fürs Studium herunterladen lässt, hat das "Center for Strategic and International Studies" eine Mappe bereitgestellt, in der Videos und Berichte von der Konferenz abrufbar sind.

Auch die Deutsche Aids-Hilfe setzt verstärkt auf aktuelle Berichterstattung über das Web und hat dazu einen Live-Ticker eingerichtet, den mehrere Kongressteilnehmer seit Mittwoch vergangener Woche füttern. Allerdings fließen hier die Infos am Montag noch etwas spärlich, was mit Sicherheit daran liegen wird, dass einen die Konferenz mit ihrer Fülle an Veranstaltungen schlicht informell erschlägt und damit zeitlich überfordert.

Unter den Teilnehmern der DAH-Delegation ist auch der 22-jährige Marcel Dams, der sich 2009 mit HIV infiziert hat und sich seitdem offensiv wie öffentlich damit auseinandersetzt. Per Text- und Video-Blog, über Facebook und Twitter, als Rollenmodell bei der Präventionskampagne IWWIT. "Komm mit in die USA!" forderte er seine Follower zuletzt in einem Videobeitrag auf. Er will über die Diskussionen und die Menschen, die er in Washington trifft, berichten.

Auch das stets gut informierte wie informierende Blog ondamaris ist mit einem Vertreter in Washington dabei, der seine persönlichen Eindrücke übermittelt: "Roland, ein HIV-positiver Mann, nimmt durch ein Scholarship der Deutschen Aids-Hilfe zum ersten Mal an einer Welt-Aids-Konferenz teil. Für ondamaris berichtet Roland in den Tagen vor und während der Konferenz", kündigt Blogbetreiber Ulrich Würdemann an.

Links zum Thema:
» Blog der offiziellen Website aids2012.org
» Live-Ticker der Deutschen Aids-Hilfe
» Berichte von Roland bei ondamaris
» Blog von Marcel Dahms
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar | FB-Debatte
Teilen: 20             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: welt-aids-konferenz, washington, marcel dahms, iwitt, dah, obama
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Apps, Tweets & Blogs von der Welt-Aids-Konferenz"


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
24.07.2012
17:36:21


(0, 0 Vote)
 


 Ort


 LIFE & STYLE - GESUNDHEIT

Top-Links (Werbung)

 LIFE & STYLE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Israel: Gleichstellung ausländischer Homo-Partner geplant Tag der Menschenrechte: EKD wirbt für LGBTI-Gleichbehandlung Die Poesie der ersten schwulen Liebe US-Politiker: Homo-Paare sind von Dämonen besessen
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt