Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17008
  • 24. Juli 2012, Noch kein Kommentar

Land des Kontraste 1: Moderne Skyline von Schanghai (Bild: Robert S. Donovan / flickr / by 2.0)

Für kulturinteressierte und abenteuerlustige Reisende ist das Reich der Mitte ein ideales Ziel - dank seiner Völkervielfalt und der jahrtausendealten Geschichte. Auch die Toleranz gegenüber LGBT wächst.

China ist ein Reiseland von kontinentalen Ausmaßen. Innerhalb seiner Landesgrenzen bietet die Volksrepublik ein Spektrum an Landschaften, Klimazonen und Lebensformen, das seinesgleichen sucht. Ob man sich für die Urwälder Südwestchinas oder der Mandschurei im hohen Nordosten, die Karstlandschaften Südchinas oder die weiten Grassteppen der Inneren Mongolei interessiert, ob man die Wüste entlang der legendären Seidenstraße oder lieber das Hochgebirge Tibets durchqueren will, ob man die Reislandschaften entlang der Flussläufe des Yangzi oder des Gelben Flusses, die heiligen Berge oder das quirlige Leben der riesigen Großstädte bevorzugt - für jeden Traveler-Typen hat China etwas zu bieten.

Mehr und mehr werden auch Reisen angeboten, die sich gezielt an Schwule und Lesben richten. Das Schweizer Reisebüro Hiddenchina.net bietet beispielsweise mit großem Erfolg LGBT-Gruppenreisen von Peking nach Schanghai an - mit Stopps in der Ming-Stadt Pingyao, bei den Terrakotta-Kriegern in Xi'an, beim Drachenrückgrat Longjititian, den 700 Jahre alten Reisterrassen sowie den bizarren Karstlandschaften von Yangshuo. In den beiden Metropolen Peking und Schanghai, die über eine beachtliiche, sehr offene Szene verfügen, können zudem schwule Tourguides für Privattouren gebucht werden.

Mut zur Individualreise - Guide und Reiseführer bieten Hilfe


Land der Kontraste 2: Die Terrakotta-Krieger in Xi'an sind über 2.000 Jahre alt (Bild: Britrob / flickr / by 2.0)

An ein allgemeines Publikum richten sich die China-Reisen auf Chinatours.de. Das Hamburger Unternehmen ist der größte Spezialveranstalter für China-Reisen in der Bundesrepublik und bietet sowohl Gruppen- als auch Individualreisen an. Wenn mindestens zwei Personen zusammen reisen, werden auch Sonderwünsche erfüllt.

Als Reiseführer im Gepäck empfiehlt sich das Stefan Loose Travel Handbuch China. Ob Backpacker mit kleinem Budget oder klassischer Studienreisender, alle Typen von Reisenden finden in dem Klassiker die Infos, die man für einen gelungenen Trip durch das Reich der Mitte braucht. Vor allem Individualreisenden liefert der Band zahlreiche Tipps sowie detailreiche Karten, um sich in dem riesigen Reich zurechtzufinden.

Besonderen Wert haben die Autoren darauf gelegt, die für den Reisealltag wichtigen Dinge wie Hotels, Essen, Einkaufen, Verkehrsverbindungen, Informationsstellen und vieles mehr umfassend und zugleich benutzerfreundlich darzustellen. So sind Namen von Orten, Sehenswürdigkeiten und touristischen Einrichtungen mit chinesischen Schriftzeichen und Aussprachehilfen dargestellt. Das erleichtert nicht nur die Verständigung, sondern macht das Reisen in abgelegenen Regionen überhaupt erst möglich. Insidertipps verraten zudem, wo man Außergewöhnliches erleben kann. (cw)