Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17012



Das Software-Unternehmen Microsoft hat am Dienstag das komplette Aids Memorial Quilt vollständig online verfügbar gemacht. In über 48.000 Decken erinnert das größte Handarbeiten-Kunstwerk der Welt an Menschen, die an den Folgen von Aids verstorben sind.

Der Quilt war letztmals 1996 in voller Breite auf der National Mall in Washington ausgebreitet worden. Das Kunstwerk wächst ständig fort und besteht derzeit aus über 6.000 Blöcken mit über 48.000 Teppichen, die an über 94.000 Personen erinnert. Es wiegt über 54 Tonnen.

Zur Internationalen Welt-Aids-Konferenz in Washington werden rund zwei Drittel des Quilts zu sehen sein, an verschiedenen Orten wie dem Weißen Haus, wo Präsident Barack Obama es in einer stillen Minute betrachtete (s. Foto), aber auch auf der National Mall - mit täglich wechselnden Teppichen. Das Names Project, das die Aktion koordiniert, wurde 1985 von dem Aktivisten Cleve Jones gegründet. Der hatte bereits jährliche Gedenkmärsche für seinen ermordeten Mitstreiter Harvey Milk in San Francisco organisiert und angesichts der Aids-Krise nach neuen Gedenkformen gesucht.

In Zusammenarbeit mit einigen Universitäten und dem Names Project hat Microsoft nun das Quilt online verfügbar gemacht, die Navigation funktioniert ähnlich wie in Maps-Diensten. Das Projekt kann hier angesehen werden.


Teile des Quilt in diesen Tagen auf der National Mall in Washington

Die Welt-Aids-Konferenz findet vom 22. bis 27. Juli in Washington statt, Vertreter der Deutschen Aids-Hilfe und weiterer Organisationen sind vor Ort und berichten darüber auch online. Am Montag hielt US-Außenministerin Hillary Clinton vor den Delegierten eine halbstündige Rede. (nb)

Mehr Infos zum Quilt

Fotos: White House / Names Project / Capture