Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17033

Jennifer Saunders und Joanna Lumley (AbFab) trugen die Fackel durch die Stadt (Bild: https://twitter.com/mspriyapatel)

Die XXX. Olympischen Spiele starten in London. Wer nicht live dabei ist, kann die Wettkämpfe am TV miterleben. Unsere Tipps für die kommenden Tage.

Von Carsten Weidemann

Zwei mediale "Highlights" haben wir leider bereits verpasst, da das olympische Feuer nun mal durch die britische Metropole getragen wird und die deutschen Medien hier nicht ständig dabei sind. Zum einen trugen Jennifer Saunders und Joanna Lumley alias Eddie und Patsy von "Absolutely Fabulous" die Fackel für eine Weile (wie auch "Little Britain"-Star David Walliams). Und etwas später küsste Chris Basiurski, Vorsitzender des "Gay Football Supporters Network" seinen Freund vor jubelnder Menge, bevor er als Flammenträger durch die Stadt zog. Das schwul-lesbische Leben ist zumindest vor Beginn der Spiele voll integriert.

Mehr als 10 000 Athleten aus rund 200 Nationen, zahllose Medienvertreter und Millionen Fans in aller Welt sehen den XXX. Olympischen Sommerspielen erwartungsvoll entgegen. Die Sicherheitskräfte stehen unter Strom, weil sie friedliche Spiele wollen, die Hoteliers raufen sich die Haare, weil sie ihre Zimmer zu weit überhöhten Preisen nicht im erwünschten Umfang loswurden. Viele bleiben London fern uns sehen lieber fern. Da die deutschen TV-Sender inzwischen weitgehend auf das HD-Format umgestellt haben, werden die Spiele in London die mit den bislang schärfsten Bildern sein. Darüber hinaus werden auch die Hauptprogramme von ARD und ZDF live gestreamt. Man muss also nicht daheim am Gerät kleben bleiben, eine flotte Internetverbindung und ein Tablet oder Smartphone vorausgesetzt, bleibt man auch unterwegs oder im Biergarten dran.

Wer wird die Fackel ins Stadion tragen und das olympische Feuer entfachen?


Nicht nur Schwule und Lesben sind dabei, auch die Maus macht mit. (Bild: © WDR/Schmitt-Menzel/Streich/Imago)

Das grandiose Eröffnungspektakel beginnt am Freitag, 27. Juli um 21.55 im ZDF. Die Life Performance wird mit 15.000 Helfern vor 62.000 Zuschauern im Olympia-Stadion in Stratford durchgeführt, unter der Regie von Danny Boyle ("Slumdog Millionaire"). Wer die Fackel ins Stadion tragen und das olympische Feuer entfachen wird, soll bis zuletzt geheim gehalten werden. Man spekulierte ja bereits, dass die Queen die Ehre haben wird. Dann bräuchte sie aber einen feuerfesten Hut. Die Schlussfeier läuft am 12. August um 22 Uhr in der ARD.

Die Liste mit den offen schwulen oder lesbischen Athleten hatten wir ja bereits veröffentlicht. Ihre Disziplinen sind an diesen Tagen und Uhrzeiten zu sehen:
Turmspringen, u.a. mit Matthew Mitcham (Australien): 30.7., 17:30 Uhr, ZDF
Triathlon, u.a. mit Carole Péon und Jessica Harrison (F): 4.8., 10 Uhr, ARD
Beachvolleyball, u.a. mit Natalie Cook (Australien): 8.8., 22 Uhr, ARD
Reiten, u.a. mit Carl Hester (England), Edward Gal (NL): 8.8., 16:55, ARD
Basketball, u.a. mit Seimone Augustus (USA): 4.8., 10 Uhr, ARD, 11.8. 22 Uhr, ZDF
Fußball, u.a. mit Lisa Dahlkvist, Hedvig Lindahl (Schweden), Jessica Landström (Schweden), Megan Rapinoe (USA): tgl. Berichterstattung zwischen den Schwerpunkt-Sportarten.
Feldhockey, u.a. mit Marylin Aglotti (NL), Maartje Paumen und Carlien Dirkse van den Heuvel (NL): tgl. Berichterstattung zwischen den Schwerpunkt-Sportarten.
Handball, u.a. mit Alexandra Lacrabère (F), Mayssa Pessoa (Brasilien), Rikke Skov (DK): tgl. Berichterstattung zwischen den Schwerpunkt-Sportarten.
Tennis, u.a. mit Lisa Raymond (USA): tgl. Berichterstattung zwischen den Schwerpunkt-Sportarten.