Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 06.08.2012               Teilen:   |

Alexander Knappe ist zurück

"X Factor" ist fast vergessen, Alexander Knappe will nun als eigenständiger Interpret überzeugen - Quelle: Ferryhouse Productions
"X Factor" ist fast vergessen, Alexander Knappe will nun als eigenständiger Interpret überzeugen (Bild: Ferryhouse Productions)

Der "X Factor"-Teilnehmer aus Cottbus hat sein Debütalbum "Zweimal bis unendlich" veröffentlicht.

Von Carsten Weidemann

Seine Stimme begeisterte bei "X Factor", nun veröffentlicht der 1985 in Cottbus geborene Sänger sein erstes Album.

Alexander Knappe hegte Vorurteile gegen TV-Casting-Shows. "X Factor" mit Till Brönner fand er allerdings cool. Und er kam sehr weit - nur er selbst stand seiner Teilnahme an den Live-Shows der ersten Staffel im Weg. Parallel zum TV-Casting wollte ihn eine große Plattenfirma als Teil eines Show-Projekts gewinnen. Knappe musste sich für oder gegen "X-Factor" entscheiden. Er entschied sich für das Show-Projekt, wollte jedoch bei "X-Factor" einen versöhnlichen Eindruck hinterlassen und erfand einen Kreuzbandriss, der ihm als Legitimation für das Ende seiner Teilnahme dienen sollte. Clever, aber dumm gelaufen: denn bei "X-Factor" hatte man bereits auf ihn als Zugpferd gesetzt und ließ nicht locker.

Die Angelegenheit flog auf während auch das Show-Projekt zwar erfolglos, aber dennoch ohne ihn stattfand. Sein Faux-Pas war gefundenes Schlagzeilen-Futter und "X-Factor" setzte Knappe kurzerhand vor die Tür. "Ich erfuhr davon als ich mit dem Team der Sendung in Rom war. Mir war der Boden unter den Füßen weg gezogen worden. Ich hatte Leute getäuscht und enttäuscht und mit einem Mal alles verloren", resümiert Knappe. Doch neue Wege und Möglichkeiten eröffneten sich. Plattenfirmen riefen an und Produzenten schickten Angebote. Selbst die "X-Factor"-Leute, die ihm kurz vorher öffentlichkeitswirksam das Leben zusätzlich schwer gemacht hatten, wollten ihn als Nachrücker.

Youtube | Alexander Knappe - Weil ich wieder zu Hause bin (Akustikversion)
Fortsetzung nach Anzeige


12 Songs voller mitreißender Spielfreude

Alexander Knappe singt das, was ihn beschäftigt, drückt Gefühle wie in einem Vier-Augen-Gespräch aus - Quelle: Ferryhouse Productions
Alexander Knappe singt das, was ihn beschäftigt, drückt Gefühle wie in einem Vier-Augen-Gespräch aus (Bild: Ferryhouse Productions)

Alexander Knappe wollte woanders hin. Jetzt, anderthalb Jahre später, ist vieles anders geworden. "Ich habe mich verändert, als Mensch und als Musiker. Heute will ich nicht mehr nur Musiker sein, heute kann ich Musiker sein. Ich will auf der Bühne stehen und zeigen wer ich bin, weil ich inzwischen weiß, wer ich bin", sagt Alexander Knappe. Er will nicht der neue Xavier sein, nicht der neue Poisel, er will er sein. Und er kann er sein: "Zweimal bis Unendlich".

12 Songs voller mitreißender Spielfreude auf seinem von Kai Oliver Krug (Nautilus Music) produzierten Debütalbum offenbaren einen Songwriter mit enormer Wirkung. Er singt das, was ihn beschäftigt, drückt Gefühle wie in einem Vier-Augen-Gespräch aus. Fast mutet es paradox an, dass er mit Leichtigkeit in seine Songs führt, aus ihnen kurzweilige, intime Momente macht, während er aus den Tiefen seiner Seele schöpft. Wie in "Weil ich wieder Zuhause bin", das Knappes Heimkehr-Gefühl bildlich, poetisch darstellt. Der Song darf durchaus als Grundton von "Zweimal bis Unendlich" verstanden werden, denn Alexander Knappe ist heimgekehrt - zu sich selbst. (cw/pm)

Links zum Thema:
» Mehr zur CD bei Amazon
» Mehr über Alexander Knappe
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: alexander knappe, deutsch pop
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Alexander Knappe ist zurück"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Trans* Jugendliche fordern Vorbilder in den Medien Ehe für alle jetzt auch in der Cherokee Nation Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt