Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17100

Chavela Vargas (1919-2012)

Eine der berühmtesten lateinamerikanischen Sängerinnen ist tot: Chavela Vargas starb im Alter von 93 Jahren in der Nähe von Mexiko-Stadt. Die Volksmusikerin hatte erst im Alter von 81 Jahren ihr Coming-out.

Die in Costa Rica geborene "Ranchera"-Sängerin war in der ganzen spanischsprachigen Welt mit Titeln wie "La Macorina" und "La Llorona" populär. Das Markenzeichen war ihre rauchige Stimme. Insgesamt nahm sie seit 1961 rund 80 Alben auf. Sie startete in den 1990er Jahren eine zweite Karriere, als Regisseur Pedro Almodóvar ihre markante Stimme entdeckte und sie als Interpretin für den Soundtrack seiner Filme "Die Waffen einer Frau" (Tacones lejanos) und "Mein blühendes Geheimnis" (La flor de mi secreto) auswählte.

Erst im Jahr 2000 machte sie in einem TV-Interview ihre Homosexualität publik, die sie aber auch schon vorher ausgelebt hatte: Sie soll in jungen Jahren eine Affäre mit Frida Kahlo gehabt haben. In ihrer Autobiografie schrieb sie nach Angaben des "Spiegel": "Was wehtat war nicht, homosexuell zu sein, sondern dass man mich dafür ächtete, als wäre es eine Plage".

Vargas war vergangene Woche bei ihrer Rückkehr nach Mexiko nach einer Tournee durch Spanien wegen einer schweren Lungenentzündung ins Krankenhaus der Stadt Cuernavaca eingeliefert worden. Auf ihrem Twitter-Konto wurde bekannt gegeben, dass sie friedlich eingeschlafen sei. Dort hieß es auch: "Hier endet meine Geschichte, die aus dem Nichts begann". (dk)

Youtube | Auftritt aus dem Jahr 2006


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 stromboliProfil